Was ist neu am Alfa Romeo MiTo 2014?

Umfangreiche MiTo-Modellpflege

Mit einer ganzen Reihe von Neuerungen präsentiert sich der Alfa Romeo MiTo im Modelljahr 2014. Damit richtet sich der Alfa Romeo Kleinwagen noch stärker an jene, die italienischen Stil, Liebe zum Detail und technische Innovationen zu schätzen wissen.

Was ist neu am Alfa Romeo MiTo 2014?Alfa Romeo MiTo 2014 ©Fiat Group Automobiles Germany AG

Gänzlich neu an Bord des Alfa Romeo MiTo ist das Infotainmentsystem Uconnect mit Fünf-Zoll-Touchscreen und Bluetooth-Freisprecheinrichtung für Mobiltelefone. Die Anlage umfasst als Novum dieser Klasse unter anderem einen SMS-Reader für Kurznachrichten. Ergänzt wurde die Modellpalette um das umfangreich ausgestattete Einstiegsmodell Alfa Romeo MiTo Impression. Parallel dazu hat die italienische Avantgardemarke die weiteren MiTo-Ausstattungsreihen Junior, SBK, Turismo und Quadrifoglio Verde sowie die Ausstattungspakete perfektioniert.

Chromdekor für die Front des Alfa Romeo MiTo

Auch das äußere Erscheinungsbild des Alfa MiTo wurde zum Modelljahr 2014 aufgefrischt. Zwecks einer größeren Familienähnlichkeit zum großen Bruder Alfa Romeo Giulietta bekam der markentypische Scudetto-Kühlergrill eine Chromeinfassung, wodurch die Frontpartie noch stromlinienförmiger herüberkommt. Die neue Außenfarbe Anthrazit Grau und ein abgedunkelter Hintergrund der Scheinwerfer bringt weiteren frischen Wind. Im Innenraum sind es neue Sitzbezüge sowie Instrumenten- und Tür-Applikationen, die den modellgepflegten Alfa Romeo MiTo kennzeichnen.

MiTo 2014 mit sieben Motoren lieferbar

Antriebsseitig ist der Alfa Romeo MiTo 2014 mit zwei Turbodieselmotoren, der auf die Abgasnorm EU5+ beförderten 1.3 JTDM 16V Eco mit 62 kW/ 85 PS und dem 88 kW/ 120 PS leistenden 1.6 JTDM 16V, verfügbar. Der Zweizylinder-Turbobenziner 0.9 8V TwinAir mobilisiert nunmehr 77 kW/ 105 PS anstelle der vorigen 62 kW/ 85 PS. Alternativ bieten die Alfa Romeo Händler den Vierzylinder-Sauger 1.4 8V mit 51 kW/ 70 PS oder 58 kW/ 78 PS an. Ferner gibt’s den MiTo mit dem Vierzylinder-Turbobenziner 1.4 TB 16V MultiAir in den  Leistungsstufen 99 kW/ 135 PS und 125 kW/ 170 PS.