Skoda Händler feiern Rekordseptember

Skoda Händler feiern Rekordseptember

Die Skoda Händler haben ihre Auslieferungen im September um 10,4 Prozent auf weltweit 95.600 Einheiten erhöht. Das war der bisher beste September der Unternehmenshistorie. In Europa kletterte der Marktanteil der Tschechen in den ersten drei Quartalen auf 4,4 Prozent.

DerneueSKODAFabiaCombiStatisch_88196

„Mit dem guten September und einem Zuwachs von 13 Prozent in den ersten neun Monaten bleibt Skoda auf stabilem Wachstumskurs“, erklärte Werner Eichhorn, Skoda Vorstand Vertrieb und Marketing. „Unsere junge attraktive Modellpalette kommt in allen Märkten hervorragend an. Der neue Fabia setzt ab November die Skoda Modelloffensive fort“, so Eichhorn. Trotz der unruhigen Situation in Osteuropa verkauften die dortigen Skoda Händler mit 10.300 nur 600 Fahrzeuge weniger im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Marktanteil stieg derweil um 1,0 auf 4,9 Prozent, in Russland um 0,9 auf 4,3 Prozent. Im russischen Markt sank der Absatz der Skoda Pkw dabei allerdings um 400 auf 7.300 Fahrzeuge.

Skoda Modelle in Westeuropa sehr begehrt

Die westeuropäischen Skoda Händler fuhren im September ein Plus von 8,2 Prozent auf 40.900 Auslieferungen ein. Von Januar bis September wuchs der Marktanteil der Skoda Neuwagen um 0,3 auf 3,4 Prozent. Auf ihrem zweitgrößten Einzelmarkt Deutschland legte der Absatz gegenüber dem September 2013 um 4,5 Prozent auf 14.200 Skoda Modelle zu. Die Skoda Autohäuser in Großbritannien steigerten ihre Auslieferungen um 12,4 Prozent auf 11.400 Fahrzeuge. Beachtliche Zuwächse von 57,1 und 35,3 respektive 32,1 Prozent auf 1.900, 1.400 beziehungsweise 1.200 Fahrzeuge verbuchte die VW-Tochter im September in den Niederlanden, Belgien und Spanien. In Italien schossen die Verkäufe mit plus 26,0 Prozent auf 1.200 Fahrzeuge ebenfalls durch die Decke.

Skoda Händler im Reich der Mitte auf der Überholspur

Schwer gefragt waren die Skoda Modelle im September auch in Zentraleuropa, wo die Zahl der Auslieferungen um 7,8 Prozent auf 12.000 zunahm. Angesichts des Marktanteils von 20,9 Prozent trug mehr als jedes fünfte in Zentraleuropa neu zugelassene Auto im Vormonat ein Skoda-Emblem. Der Absatz im tschechischen Heimatmarkt wuchs um 4,4 Prozent auf 5.800 Einheiten. Den zweitbeste Monatsabschluss seit dem Markteinstieg im Jahr 2007 verzeichnete Skoda im September in China. Auf dem stärksten Einzelmarkt der Marke schlossen die Skoda Händler 24.900 Kaufverträge ab, ein Plus von 16,3 Prozent Fahrzeuge gegenüber dem Vorjahresmonat.

Bild: der neue Skoda Fabia Combi ©2014 ŠKODA AUTO Deutschland GmbH