Probefahrt: eine Spritztour im Ford Transit Connect Kombi

Der Transit Connect Kombi hat Platz für Crew und Ladung

Neben dem schon präsentierten Transit Connect Kastenwagen fuhren bei der Pressevorstellung auch den neuen Ford Transit Connect Kombi mit Platz für fünf Personen. Hier unser Transit Test.

Probefahrt: eine Spritztour im Ford Transit Connect KombiFord Transit Connect Kombi ©Arild Eichbaum

Der neue Ford Transit Connect Kombi gibt sich im verglich zum Kastenwagen als erheblich vielseitiger, können doch mehrere Fahrgäste bequem mitgenommen werden, was die Sitzbank vom Kastenwagen nur in begrenztem Maße ermöglicht. Bei größerem Platzbedarf lässt sich die zweite Sitzreihe im Verhältnis 60:40 oder vollständig umklappen. Dann nimmt der Stauraum vom Transit Connect Kombi mit dem langen 306-cm-Radstand von 1529 auf 2761 Liter zu. Unsere Pkw-Version weist eine Zulassung von satten 695 Kilogramm auf und hebt sich von der Lkw-Ausführung durch die nicht vorhandene verschiebbare Gittertrennwand ab

Einfache Beladung im Ford Transit Connect Kombi

Ferner nimmt der neue Ford Transporter auch bei Fünfersitzer Konfiguration eine Euro-Palette auf. Quer bekommen wir sie mit dem Gabelstapler knapp, aber problemlos durch die zweiflüglige und hier, im Gegensatz zum Kastenwagen, verglasten Hecktür. Mustergültig der Transit Connect Kombi von Ford noch vier Verzurrösen zur Ladungssicherung bekommen. Diese sind im Boden angebracht und lassen dank ihrer üppigen Dimensionierung auch den Einsatz kräftigerer Spanngurte mit entsprechenden Haken zu. Zusätzliche Ösen lassen sich im Frachtraum in die M10-Gewinde eindrehen, womit sich auch apart geformtes Ladegut im Ford Transit Connect Kombi sicher fixieren lässt.

Der Transit Connect Kombi verbraucht nicht viel

Das jüngste der Ford Nutzfahrzeuge ist so einfach wie ein Pkw zu fahren – wenig überraschend, es basiert ja auch auf einem: Die Transit Connect-Modelle gründen wie der Focus auf der C-Plattform. Freilich erlaubt der hohe Aufbau keine enormen Kurvengeschwindigkeiten, doch ist der Ford  Kombi schließlich kein Sportwagen. Der 69 kW/ 95 PS und 230 Nm Drehmoment stemmende 1.6 TDCI Selbstzünder punktet weder durch überragende Laufruhe noch Agilität, doch beschert er unserem Ford Transit Connect Kombi einem NEFZ-Verbrauch von 5,0 l/100 km. Beim Test kamen wir im Mittel auf gut 6,0 l/100 km – jedoch ohne ausnehmend achtsam gefahren zu sein. Weiteres Einsparpotential scheint also vorhanden.

Der Ford Transporter gibt keinen Anlass zur Kritik

Passend zum Pkw-artigen Fahrverhalten hat der neue Ford Transit Connect Kombi auch eine demgemäße Innenausstattung auf: Die beiden vordere Einzelsitze bieten reichlich Sitzkomfort, der Instrumententräger ähnelt dem des Focus, ist aber nicht derselbe. Das Ablagenangebot toppt das eines Pkw indes problemlos; schon die Türen können 1,5-Liter-Flaschen beherbergen, oberhalb der ersten Sitzreihe bietet ein großes Fach weitere Staufläche. Weil die eingesetzten Materialien sehr robust wirken und sich abschließend damit nicht ein Makel finden ließ, fällt das Resultat von unserem kurzen Ford Transit Test entsprechend aus: unbedingt empfehlenswert. Das fanden auch die internationalen Juroren, die den Ford zum –„International Van of the Year 2014“ ernannten.