BMW M3 mit Jeff Koons-Dekor

M3 GT2 Art Car tritt in Le Mans an

Der BMW M3 wurde als diesjähriges Art Car vom Künstler Jeff Koons individualisiert. Der M3 GT2-Rennwagen nimmt am 24-Stunden-Rennen von Le Mans teil.

BMW M3 mit Jeff Koons-DekorBMW M3 GT2 Art Car ©BMW Group

Der BMW M3 wurde das 17. Art Car der Bayern. Künster Jeff Koons präsenteierte das von ihm geschaffene Schmuckstück auf vier Rädern am 1. Juni in Anwesenheit von 300 internationalen Gästen und VIP’s aus Kultur, Wirtschaft und Politik im Pariser Centre Pompidou. Ebenfalls im Centre Pompidou, einem der renommiertesten Kulturinstitutionen der Welt für moderne und zeitgenössische Kunst, hatte Roy Lichtenstein im Jahr 1977 sein Art Car, einen der legendären BMW M1 enthüllt und signiert. Der von Koons gestaltete BMW M3 GT2 Rennwagen soll wie sein Urahn beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans antreten.

M3 GT2 Art Car: Mobile Tradition

Das M3 GT2 Art Car soll vom 12. bis 13. Juni 2010 an die Tradition anknüpfen, die von den legendären Alexander Calder, Frank Stella, Roy Lichtenstein und Andy Warhol initiiert wurde, deren rollende Kunstwerke beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans an den Start gingen. Hierfür hat Koons einen BMW M3 GT2 künstlerisch gestaltet, der für die Teilnahme an der diesjährigen Austragung des weltberühmten Langstreckenklassikers homologiert wurde. Dieser BMW Tuning M3 drückt Kraft, Bewegung und überschäumende Energie aus. Das einmalige Außendesign verleiht diesem Art Car in Verbindung mit dem silbernen Innenraum selbst im Stillstand eine kraftvolle Dynamik.

BMW M3 von vielen Partnern unterstützt

Der BMW M3 GT2 stellt einen speziellen BMW Tuning M3 dar. Der für den Langstrecken-Rennsport konzipierte BMW M3-Hochleistungsportwagen generiert aus einem V8-Motor mit einem Hubraum von vier Litern eine Leistung von 500 PS. Sein Sportfahrwerk beinhaltet Hochleistungsbremsen und diverse Leichtbaukomponenten. Der BMW M3 GT2, der den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden bewältigt, ist ein ernst zu nehmender Konkurrent beim diesjährigen Rennen. Das Le Mans-Comeback wird von den Sponsoren Castrol, Crowne Plaza, Dunlop, Randstad, Sympatex, LuK, H&R, BBS und NGK unterstützt.