BMW Tuning für 330d und 330 d xDrive

44 PS und 95 Nm mehr dank Hartge Tuning

Erneut hat sich der BMW Tuner Hartge die 3er Limousine und den 3er Touring vorgeknöpft. Diesmal ist der große Selbstzünder dran.

BMW Tuning für 330d und 330 d xDriveDer neue BMW 3er von Hartge ©HERBERT HARTGE GmbH & Co. KG

Wie man es vom Hartge Tuning gewohnt ist, muss der Kunde nicht befürchten, nach dem Eingriff an seinem BMW 3er F30/ F31 auf irgendwelche Nachteile zu stoßen – ausgenommen des erhöhten Risikos, bei einem unbesonnenen Tritt aufs Gaspedal den geliebten Lappen nun noch schneller los zu sein. Denn nach dem BMW Tuning der Profis aus Beckingen liegt bereits nach 16,46 Sekunden die weiterhin elektronisch limitierte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h an. Ohne das BMW 3er Tuning hätte der engagierte Bimmer-Treter für diesen Sprint 4,66 Sekunden mehr gebraucht.

Beim BMW Tuning wird nur die Motorsteuerung verändert

Das BMW Chiptuning von Hartge steigert die Leistung des 2993 ccm großen Sechszylinder-Turbodiesel mit Vierventiltechnik von 190 kW/ 258 PS bei 4000 Umdrehungen auf 222 kW/ 302 PS bei Touren zulegte. Auch das serienmäßige Drehmoment von 560 Nm zwischen 2000 und 2750 Umdrehungen ließ sich im Rahmen vom BMW 3er Tuning deutlich steigern: Nun liegen stramme 655 Nm bei 2250 Touren an. Andere Modifikationen als die des Motormanagements waren nicht vonnöten; so bleibt neben Hub und Bohrung von 90 respektive 84 mm nach dem BMW Tuning auch die Verdichtung von 16,5:1 erhalten.

Kein Mehrverbrauch nach dem Hartge Tuning

Darüber hinaus macht sich das BMW Tuning nach Hartge-Angaben an der Tankstelle nicht oder sogar positiv bemerkbar: Der kombinierte CO2-Ausstoß der BMW 330d Limousine von 129 g/km ändert sich auch nach den Hartge Tuning-Maßnahmen nicht – und der kombinierte Spritverbrauch soll sogar um einen halben Liter zurückgehen.