Brabus Bullit Black Arrow

Der C-Klasse-Kracher aus Bottrop wird optisch aufgemotzt

Mit der C-Klasse von 0 auf 100 in drei Sekunden? Das macht momentan nur das Brachialtuning des Brottroper Tuner Brabus möglich.

Brabus Bullit Black ArrowGeschmackssache: Der Bullit ganz in schwarz.

Das Wort Tuning ist bei solchen Modellen jedoch eigentlich das falsche Wort. Statt sich mit Modifikationen an den Motorchips oder an den Zylindern zu begnügen, baut Brabus gleich einen eigenen Motor in die Mercedes -Karosserie ein. 6,2 Liter Hubraum und 730 PS sind nötig, um die Endgeschwindigkeit auf über 360 Stundenkilometer zu bringen. Erreicht wird diese Leistung, unter anderem durch größere Kolben für die zwölf Zylinder und zwei Turbolader (Biturbo). Übrigens kann man das Aggregat noch chiptunen: Das Drehmoment ist nämlich elektronisch von 1320 Nm auf 110 Nm gedrosselt worden. Brabus rühmt sich zurecht einer ingenieurstechnischen Meisterleistung, dieses Monstrum von einem Motor in den kleinen Mercedes hineingebaut zu haben. Da sind Fragen nach der Sparsamkeit natürlich Fehl am Platz: Im Straßenverkehr verbraucht der Bullit 23 Liter.

Optisch muss der Wagen kaum noch getunt werden; denn allein die veränderten technischen Merkmale erfordern so viele Anpassungen an der Karosserie, dass man den Wagen unmöglich mit dem Serienmodell verwechseln kann. Die Motorhaube ist, um einer Überhitzung vorzubeugen, ganz aus stark wärmeleitendem Aluminium gefertigt. Riesige Frontspoiler halten den Wagen auch bei hohen Geschwindigkeiten auf der Straße, am Heck befindet sich ein dreiteiliger Spoiler. Brabus hat eigens für diese Entwicklung einen Windkanaltest bei Geschwindigkeiten von über 300 km/h durchgeführt, um die Aerodynamik des Wagens zu optimieren und die hohe Endgeschwindigkeit überhaupt erst zu ermöglichen. Das Foto zeigt übrigens den auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellten Bullit Black Arrow, der wie der Name schon sagt, ein außergewöhnliches mattschwarzes Design trägt. In schwarz oder in silber, mit 440.000 Euro ist der Bullit offensichtlich die teuerste C-Klasse aller Zeiten. Aber auch die schnellste.