Dacia Van debütiert als Eisrenn-Bolide

Neuer Dacia Lodgy Glace startet bei Trophée Andros

Die rumänische Renault Tochter enthüllt mit dem Dacia Lodgy Glace die Rennversion des neuen Familienvans. Der 350 PS-Bolide tritt bei den Eisrennen der Trophée Andros an und zeigt erste Designmerkmale vom vollständig neuentwickelten Dacia Van.

Dacia Van debütiert als Eisrenn-BolideDacia Lodgy Glace ©Renault Deutschland AG

Bekanntester Dacia Lodgy Glace-Fahrer wird der vierfache Formel-1-Weltmeister Alain Prost sein. Mit dem Debüt des Lodgy Glace (Glace = französisch für Eis) stellt Dacia gleichzeitig die Bezeichnung des neuen Modells der rumänischen Automarke vor, das im März beim Genfer Autosalon 2012 seine Weltpremiere feiert. Darüber hinaus gibt die auffällige Rennversion einen recht guten Hinweis, wie das Design vom zukünftigen Dacia Van aussehen dürfte. Start der Rennserie ist am 3. und 4. Dezember in Val Thorens in Frankreich.

Dacia Lodgy ist erster Eisrenner mit Van-Karosserie

Der Dacia Lodgy Glace stellt den ersten Rennwagen mit Van-Karosse in der Historie der Silhouetteserie Trophée Andros. Neben Alain Prost, der 2010 und 2011 am Steuer des Dacia Duster Glace Vizemeister in der Aufsehen erregenden Eisrennserie wurde, treten im zweiten Lodgy Glace sein Sohn Nicolas Prost sowie Evens Stievenart an. Stievenart entschied im März 2011 zusammen mit Alain Prost das Superfinale der Trophée Andros in der Arena des Stade de France in Paris für sich.

Dacia Van bringt Familie Prost in Fahrt

Der Dacia Van Treter Alain Prost teilte mit: „Nicolas und Evens sind echte Trophée Andros-Gewächse und lieben diese Serie. Die Vorstellung, als Partner und Gegner für das gleiche Team zu fahren, ist eine große Herausforderung sowohl für sie als auch für mich“, erklärt. Auch sein Sohn Nicolas ist voller Spannung: „Ich kann es kaum erwarten, hinter das Steuer des Dacia Lodgy Glace zu kommen. Nachdem ich 2010 und 2011 die Trophée Andros Electrique gewonnen habe, freue ich mich auf die neue Herausforderung. Der Zweikampf mit meinem Vater wird fantastisch.“