Gemballa bei der „Top Marques“ in Monaco

Gemballa Mistrale und Gemballa GT im Fürstentum präsentiert

Rein rechnerisch fallen zwischen Leonberg und dem 800 Kilometer entfernten Monaco keine
zwoeinhalb Stunden Fahrzeit an – zumindest mit dem mehr 340 km/h schnellen Gemballa Mistrale.

Gemballa bei der „Top Marques“ in MonacoDer Gemballa Mistrale ©GEMBALLA GMBH

Der vor allem als Porsche Tuner bekannte Fahrzeughersteller Gemballa gastierte vom 17. bis zum 20. April in Monaco, um ihm Rahmen der der viertägigen Luxus-Messe „Top Marques“ die aktuell stärkste Ausbaustufe des Porsche Panamera-basierten Gemballa Mistrale mit 744 PS/547 kW und 985 Nm der Presse und Öffentlichkeit zu präsentieren. Zeitgleich wurde außerdem der Gemballa GT auf Grundlage des Mercedes-Benz SLR McLaren vorgestellt. Im Gegensatz zu den vielen Jahren zuvor hatten die Leonberger dieses Mal jedoch keinen eigenen Messestand, sondern nutzen für den Mistrale und den Gemballa GT die packende Kulisse der Stadt als unabhängige Bühne.

Der Gemballa Mistrale ist ausbaufähig

„Durch seine enorme Performance, sein fast einzigartiges Design und die nahezu komplett aus Carbonfaser-Material bestehende Karosserie präsentiert sich der Mistrale als eigenständiges Fahrzeug, das selbst im Luxuswagen-verwöhnten Monaco für Furore sorgt“, erklärte Geschäftsführer Schwarz. Gegenüber zur bisherigen Version hat Gemballa noch eine Windstärke in Form von 23 PS/17 kW und 30 Nm hinzugefügt, sodass der Gemballa GT nun das in 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h donnert. Alle bisher ausgelieferten Gemballa Mistrale lassen sich problemlos auf den Stand der neuen Ausführung bringen

Gemballa auch beim SLR-Tuning fließig

Der SLR hingegen genießt bereits Legendenstatus und begeistert als zeitgemäßer Gemballa GT noch mehr. Neben einem Leistungsupgrade auf üppige 666 PS/490 kW verpasst Gemballa dem elitären Supersportwagen ein Karosserie-Performance-Kit mit Tagfahrlichtern, das den Abtrieb erheblich erhöht. Für gesteigerte Bodenhaftung hat Gemballa ein speziell entwickeltes Gewindefahrwerk mit Straßen- und Track-Modus verbaut, mit dem Fahrer jederzeit Herr der Lage ist.