Kia ceed GT nun mit Sportauspuff erhältlich

Bastuck lehrt ceed GT und pro_ceed GT das Röhren

Für die 204 PS starken High Performance-Versionen Kia ceed GT und Kia pro_ceed GT ist ab sofort eine spezielle Edelstahl-Abgasanlage mit betont sportlichem Klang verfügbar.

Kia ceed GT nun mit Sportauspuff erhältlichSportauspuff am Kia ceed GT ©2013 Kia Motors Corp

Der Kia ceed GT und der zweitürige Kia pro_ceed GT stellen die flottesten Kia Modelle dar, die für europäische Kunden je erhältlich waren. Die im Sommer lancierten ceed GT und pro_ceed GT werden von 204 PS/ 150 kW/ starken Benzindirekteinspritzern befeuert, zischen in 7,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weisen ein Sportfahrwerk sowie exklusive Design- und Ausstattungskomponenten auf. Hierzu gehören neben 18-Zoll-Alufelgen und rot lackierten Bremssätteln Recaro-Sportsitze und vom Rennsport inspirierte Instrumente.

ceed GT und pro_ceed GT akustisch präsenter

Die kompakten ceed GT und der pro_ceed GT sind mit einem kombinierten verbrauch von 7,4 l/100 km und enstprechenden CO2-Emissionen von 171 g/km zwar recht sparsam, doch muss ja durchaus nicht am Sound gespart werden. Ab sofort sind die beide Kia ceed-Topmodelle sie mit einer Edelstahl-Sportauspuffanlage bestellbar, die dem 1,6 Liter großen Turbo-Vierzylinder einen sportlich-sonoren Klang verleiht und damit die Leistungsfähigkeit des Kia-Bestsellers auch im wahrsteen Sinne des Wortes betont.

Der Sportauspuff steigert den Kia ceed Preis um mindestens 899 Euro

Kia hat den vierteiligen Sportauspuff, der hinter dem Katalysator ansetzt, gemeinsam mit dem bekannten Abgasanlagenhersteller Bastuck eigens für Kia ceed GT und Kia pro_ceed GT entworfen. Das System kommt mit EG-Gesamtbetriebserlaubnis und ist damit auch im europäischen Ausland nutzbar. Bei Bestellung eines neuen ceed GT oder pro_ceed GT mit dem Sportauspuff berechnet der Kia Händler 899 Euro extra. Wer diese Kia ceed Tuning-Maßnahme nachträglich durchführen lassen will, muss mit 940 Euro exklusive Montagekosten berappen