Maybach Exelero nun zu kaufen

Maybach 57 S ist nicht die Basis

Der Maybach Exelero sorgte bei seiner Präsentation im Jahr 2005 für Aufregung. Nun ist das Concept Car zu kaufen, doch fungiert kein Maybach 57 S als Teilespender.

Maybach Exelero nun zu kaufenMaybach Exelero Original Coupe ©2010 Daimler AG

Jetziger Maybach Exelero nutzt nicht den 700 PS und 1.020 Nm starken Biturbo V12 des Maybach 57 S genauso wenig wie das Fahrwerk der Luxuslimousine, sondern einen knallharten Sportwagen als Unterbau: Die Dodge Viper war mit dem 8,3 l großen V 10, der von 600 auf 800 PS getrimmt wurde, ideal. Klingt zwar ein bisschen nach MAN-Diesel im Bugatti Veyron, doch anstelle der 8 Mio. Dollar, die Maybach für das Showcar an die italienische Karosserieschmiede Stola überwies, sind gerade einmal 550.000 Euro nötig, um das Maybach Coupe als Replik zu besitzen.

Maybach 57 S–Technik legt Tempo vor

Ob die Maybach Exelero Replik die 351 km/h Spitze, die mit dem V12 aus dem Maybach 57 S drin waren, schafft, scheint durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen – Drehmoment bringt der Viper-Motor ab Werk genug mit, und per Zwangsbeatmung via Turbolader oder Kompressor sollte leicht ein vierstelliger Wert erreicht sein. Einziger Wermutstropfen: Vom Über-Sportwagen veröffentlichte der das Geschoss produzierende Luxus-Autohändler Lamborghini Genève bislang keine Bilder. Besonders die Veredlung des zum Kaufpreis absolut nicht passenden Viper-Plastik-Innenraums wäre interessant.

Maybach Exelero Replik wird nach vier Monaten geliefert

Doch hat der Käufer einer Maybach Exelero Replik immerhin die Gelegenheit, beim Innenraum-Styling und der Außenfarbe – die frei nach Henry Ford und an das originale Maybach Coupe angelehnt, eigentlich ausschließlich schwarz sein dürfte, mitzubestimmen. Bei Preisen, die dem echten Maybach 57 S nicht unähnlich sind, eine Selbstverständlichkeit. Über das Verkaufsportal Jameslist, wo auch der Bugatti EB 110 von Michael Schumacher verkauft wird, kann das afgerüschte Viper Coupe geordert werden; binnen vier Monaten kann der Kunde dann seinen „Exelero“ in Empfang nehmen.