Mercedes Benz SLS am Wochenende auf der Rennstrecke live erleben

Den Mercedes Flügeltürer macht das GT3-Segment unsicher

Nicht, dass der Mercedes Benz SLS nicht schon genug aufregend wäre. Nun soll der Mercedes Flügeltürer auch im GT3-Segment einsteigen. Die Testfahrten sind in vollem Gange.

Mercedes Benz SLS am Wochenende auf der Rennstrecke live erlebenMercedes Mercedes-Benz SLS AMG GT3 ©2010 Daimler AG

Der Mercedes-Benz SLS AMG GT3 wird im Frühjahr 2011 Rennwagen für Furore sorgen. Aufgebaut nach den GT3-Vorgaben des Automobil-Weltverbandes FIA (Fédération Internationale de l’Automobile), ist der Mercedes Flügeltürer als Kundensport-Fahrzeug für Sprint- und Langstreckenrennen gedacht. Diese Rennserien für seriennahe GT Boliden sind durch abwechslungsreiche Teilnehmerfelder sowie spannende Rennverläufe gekennzeichnet. Auch aufgrund ihrer vergleichsweise günstigen Kostenstruktur erfahren die GT3-Flitzer weltweit immer größere Beachtung. Das Entwicklungs- und Testprogramm vom SLS AMG GT3 läuft nach Plan. Bernd Schneider führt seit Juni als langjähriger Mercedes-Benz Werksfahrer und DTM-Rekordmeister einen Großteil der Testfahrten durch.

Mercedes Benz SLS von AMG und HWA aufgebaut

Der Mercedes Flügeltürer für den Rennsport wird rechtzeitig zur kommenden Saison ab Februar 2011 ausgeliefert. Der Verkaufspreis liegt bei 334.000 EUR netto beziehungsweise 397.460 EUR inklusive 19 % Mehrwert-Steuer.
Motorsportchef Norbert Haug ist vom hergerichteten Mercedes Benz SLS begeistert: „Mit dem Mercedes SLS AMG GT3 beginnt eine neue Ära im Mercedes-Benz Kundenmotorsport. Dieses Auto ist ein faszinierendes und spektakuläres Sportinstrument für engagierte Privatteams und talentierte Privatfahrer. AMG wird gemeinsam mit unserem bewährten Sport- und Tourenwagenpartner HWA eine Motorsport-Kundenabteilung aufbauen und seinen Motorsportkunden den Mercedes-typischen Service garantieren.“

Mercedes Flügeltürer morgen auf dem Nürburgring

„Es freut mich sehr“, kommentierte Haug den Mercedes-Benz SLS AMG GT3 weiter, „dass die Nachfrage nach diesem neuen und einmaligen Wettbewerbsfahrzeug derart groß ist – es gibt viel mehr Anfragen für Bestellungen, als zunächst bedient werden können. Aber, keine Angst, die Produktionskurve wird nach und nach steil nach oben gesteuert werden, um sukzessive alle ernsthaften SLS AMG GT3-Interessenten bedienen zu können.“
Interessierte Fans können den neuen Mercedes Flügeltürer im GT3-Ornat am 16. Oktober und am 30 Oktober bei der VLN-Langstreckenmeisterschaft (Veranstaltergemeinschaft Langstreckenpokal Nürburgring, mit 10 Motorsportclubs) sowie bei den 24-Stunden-Rennen am Nürburgring oder in Spa-Francorchamps (Belgien) bewundern.