Neue Bestzeit mit dem Suzuki SX4

Nobuhiro Tajima stürmt den Pikes Peak im SX4

Einen Suzuki SX4 Test nahm Rallye-Legende Nobuhiro „Monster“ Tajima vor: Er gewann im stark veränderten Suzuki SX4 das legendäre US-Bergrennen Pikes Peak zum neunten Mal in Folge.

Neue Bestzeit mit dem Suzuki SX4Suzuki JHill Climb Special ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Der SX4 Hill Climb Special meisterte beim 89. Pikes Peak International Hill Climb, dem legendären „Race To The Clouds“ im US-Bundesstaat Colorado, den Höhenanstieg von 2862 auf 4300 Meter erneut am schnellsten: Der Rallye-Pilot in seinem umfangreich modifizierten Suzuki SX4 benötigte für die 12,42 Meilen (19,99 Kilometer) lange und etwa je zur Hälfte asphaltierten und geschotterten Bergstrecke nur 9:51 Minuten, um die 156 Kurven und 1439 Höhenmeter in Bestzeit zu absolvieren. Damit hat Tajima seinen 2007 mit einem umgebauten Suzuki XL7 aufgestellten Streckenrekord von 10:01 Minuten um beachtliche 10 Sekunden unterboten.

Pikes Peak erfordert aufwändiges Suzuki Tuning beim SX4

Der Monster Sport SX4 Hill Climb Special wurde speziell für das halsbrecherische Gipfelrennen angetreten, das direkt am Abgrund entlang führt, konzipiert und gewann am Pikes Peak bereits 2009 und 2010. Die dünne Luft der Berge fordert von Fahrern und Motoren Höchstleistungen ein. Daher verpasste Tajimas Team Monster Sport dem 3,1-l-V6 zwei kräftige Turbolader, die die Leistung auf gewaltige 922 PS anhoben. Zahlreiche Suzuki SX4 Test-Reihen im Windkanal halfen, die Aerodynamik deutlich zu optimieren, um eine ideale Straßenlage und beste Fahreigenschaften für dieses anspruchsvolle Rennen zu sicherzustellen.

Ein Mann und sein Suzuki SX4

Der Suzuki SX4 ist – auch in der wüst getunten Version – nicht nur was für junge Leute: Der erneute Triumph am berüchtigten Pikes Peak gelang der Suzuki-Motorsport-Ikone und seinem Team zwei Tage vor seinem 61. Geburtstag. 1988 trat der Japaner erstmals beim jährlich stattfindenden, zweitältesten Motorsport-Event Nordamerikas an, im Jahr 1993 entschied Nobuhiro Tajima für Suzuki Sport die „Unlimited Division“ in 10:44:22 Minuten. Weitere Siege in dieser Klasse und Gesamtsiege gab es 1995, 1998, 1999, 2000 und seit 2003 achtmal in Folge. Weitere Informationen zu „Monster“ Tajima und seinen SX4 sind online unter www.monster-sport.com zu finden.