SACS – Abarth 695 Tributo Ferrari

Abarth an Traum-Dinghi für Wassersportler beteiligt

Aus einer Kooperation der exklusiven Werft SACS, dem international führenden Hersteller von Beibooten und Dinghis, und der rasanten italienischen Automarke Abarth stammt das Tenderboot „SACS – Abarth 695 Tributo Ferrari“.

SACS – Abarth 695 Tributo FerrariSACS Abarth 695 Tributo Ferrari ©Fiat Group Automobiles Germany

Das brandneue SACS – Abarth 695 Tributo Ferrari in außerordentlichem Design verleiht dem Traum vom Motorboot-Sport ein neues Antlitz. Das Flair einmaliger sportlicher Automobile und das herausragende Qualitätsniveau von SACS  führten zu einem auf 199 Exemplare limitierten Boot, das vom Glanz der Marke Abarth inspiriert wurde. Das Boot ist in allen erhältlichen Farben des „Abarth 695 Tributo Ferrari“ lieferbar: Rosso Corsa (Sportwagen-Rot), Giallo Modena (Modena-Gelb), Blu Abu Dhabi (Abu-Dhabi-Blau) und Grigio Titanio (Titan-Grau).

Flotte Wasserratte mit Abarth-Segnung

Das Tenderboot „SACS – Abarth 695 Tributo Ferrari“ eignet sich ideal für schnelle Transfers vom Schiff an Land wie auch für Entdeckungsausflüge in die Abgelegenheit romantischer Buchten und kleinster Häfen. So empfiehlt es sich speziell für Besitzer größerer Yachten, die auch auf Kurztrips Sportlichkeit und erstklassige Gestaltung nicht missen wollen. Auf dem Rumpf – auf dem Foto im typischen „Rosso Corsa“ zu sehen – prangt an den Flanken das prominente Logo „Abarth Tributo Ferrari“.

SACS – Abarth 695 Tributo Ferrari – das Boot zum Auto

Die Steuerkonsole des „SACS – Abarth 695 Tributo Ferrari“ ist mit auf den Rumpf abgestimmten Paneelen im Carbon-Look bedeckt, während die charakteristischen roten Nähte von Abarth die Sitze zieren. Das Tenderboot wird mit einer in Handarbeit hergestellten Tasche „SACS Mare Abarth“ aus der berühmten Ledermanufaktur Tramontano in Neapel ausgeliefert, die vollkommen an den roten Flitzer angepasst ist. Damit bekommen die Eigentümer des Abarth-Bootes exklusiv ein weiteres hundertprozentig italienisches Produkt.