Sema 2009

Tuning-Messe von Weltformat in Las Vegas

Bald feiern sich die Tuning-Branche und alle Autoenthusiasten wieder in Las Vegas auf der Sema Show 2009. Die Aussteller der mit Abstand weltgrößten Tuning-Messe kümmern sich nicht um Trends und Entwicklungen anderer.

Sema 2009Sema unter Ghostbusters-Schutz ©flickr / stuka115

Für die Sema 2009 bedeutet das konkret, dass sie die Trends gleich selber setzen. Reifen-, In Car Entertainment-, Motoren-, Felgen-, Fahrwerks- und Motorsport-Spezialisten zeigen mit tollkühnen Showcars, was sie von der aktuellen Entwicklung im Hybrid Plug In-Bereich halten, nämlich kaum etwas. Stattdessen wachsen Pick Up-Trucks in die bedrohlich Höhe oder legen sich dank Airride platt auf den Boden, Muscle Cars bekommen weit über 600-Benzin-PS und ausgeklügelte Custom Cars geben ein Bild davon, wie manche Autos hätten gleich gebaut werden können. Kurz: Das Spektakel ist riesig.

Tuning Show für alles was schnell macht

Die Tuning-Show zeigt ferner alles, was dem motorisierten Amerikaner an Fahrzeug-Modifikationen wichtig ist, war und werden könnte: Neben Felgen im XXL-Format gibt es eine Unzahl japanischer und koransicher Import-Cars genauso wie heimische Hot Rods zu bestaunen. Drag Racing ist nach wie vor ein großes Thema, doch auch das immer beliebtere Drift Racing ist gut vertreten. Ebenso alle namhaften Customizer, seien sie eher Old Skool wie George Barris oder Rick Dore oder New School-lastig wie GAS (Galpin Auto Sports) oder West Coast Customs.

Specialty Equipment Market Association auf 180.000 m²

Die Sema Show 2009 als Messe Nummer eins der Specialty Equipment Market Association findet vom 3. bis zum 6. November im Las Vegas Convention Center statt. Um nicht wegen steter Überfüllung in Schließungsgefahr zugeraten, sind keine privaten Besucher zugelassen, sondern nur Journalisten, Einkäufer, Hersteller und Aussteller. Auf 180.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche zeigt sich dann, wer gut zu Fuß ist und möglichst viele Tuning News mitnimmt.