Suzuki Swift S-Concept – Rasanz in Genf

Suzuki Swift Tuning ab Werk

Das Highlight des Suzuki-Standes auf dem Genfer Automobilsalon 2011 ist die neue Studie Suzuki Swift S-Concept, die erstklassiges Suzuki Swift Tuning darstellt – Hut ab!

Suzuki Swift S-Concept – Rasanz in GenfSuzuki Swift S-Concept ©SUZUKI INTERNATIONAL EUROPE GMBH

Der Suzuki Swift S-Concept zeigt einen stilvollen und dynamischen Kleinwagen mit Premium-Performance, dessen nur wenig dezenter Auftritt den Zuwachs an Sportlichkeit und Spannung klar zum Ausdruck bringt. Wer auf ernsthafter Basis mit dem Suzuki Swift Sport treiben wollte, dürfte nun seine persönliche Swift-Version gefunden haben. Voraussetzung dazu ist allerdings, dass die Studie, die auf dem neuen Swift basiert, der im Herbst 2010 die europäischen Suzuki Händler beehrte, den Weg in die Serie findet.

Suzuki Swift Tuning bringt neuen Motor

Das Suzuki Swift Tuning-Konzept zielt auf Sportlichkeit und Kompaktheit ab und hält kompromisslos Leistung und Performance bereit. Das Fahrwerk des Suzuki Swift S-Concept erhielt eine Tieferlegung, während die Karosserie mit 1.755 mm Breite rund 60 Millimeter breiter baut als beim regulären Swift. Der Grund für die Verbreiterung ist in der 225/45 Bereifung zu finden, die auf 18 Zoll Felgen ruht. Der nachträglich verbaute 1,6 Liter-Motor sorgt für beachtliche Fahrleistungen und gibt seine Kraft über ein manuelles Sechsganggetriebe an die Vorderräder ab.

Sportsitze im Suzuki Swift S-Concept

Der Suzuki Swift S-Concept nimmt bis zu vier Erwachsene auf, die das exklusive Design von Lenkrad, Sitzen und Armaturen genießen können. Teile der Mittelkonsole bestehen aus Kohlefaser, was der Suzuki Swift Tuning-Studie genau wie die Sportsitze einen besonderen Performance-Charakter verleiht. Die sportliche Gestaltung Form der Stoßfänger und der groß dimensionierte Heckflügel vermitteln weiters maximale Beschleunigung und Kraftentfaltung. Die Scheinwerfer und Heckleuchten im exklusiven Hightech-Design runden das dynamische Bild des in Lightning Pearl Yellow lackierten Swift S-Concept ab.