Toyota Yaris feiert Rallye-Comeback

Yaris R1A von Toyota Motorsport ab 22.500 Euro verfügbar

Der neue Toyota Yaris R1A stellt ein seriennahes und erschwingliches Neueinsteiger Rallye-Auto nach dem FIA-R1A-Reglement dar. Das von Toyota Motorsport entwickelte Umbau-Kit beinhaltet zum Beispiel ein höhenjustierbares Fahrwerk.

Toyota Yaris feiert Rallye-ComebackToyota Yaris R1A ©Toyota Deutschland Gmbh

Die Toyota Motorsport GmbH (TMG) feiert die Rückkehr zum Rallyesport. Der TMG Yaris R1A, ein in erster Linie für Neueinsteiger entworfenes Wettbewerbsfahrzeug, wird im Rahmen der ADAC Rallye Deutschland vom 24. bis zum 26. August zum ersten Mal Fans und Interessenten präsentiert. Der TMG Yaris R1A wurde unter dem Gesichtpunkt kreiert, für interessierten Rallye-Neueinsteiger ein bezahlbares und gleichwohl spritziges Sportgerät parat zu haben. TMG offeriert den Toyota Yaris einschließlich Umbau-Set für 22.500 Euro exklusive Umbau und Mehrwertsteuer an. Der Umbau-Kit von TMG, der einen Motorsport 3-Wege-Kat mit 55-Millimeter-Rennauspuff und einen Motorsport-Luftfilter umfasst, macht aus dem 1,3-Liter-Benziner mit 99 PS Motorleistung und 120 Nm Drehmoment ein seriennahes Rallye-Auto gemäß der R1A-Regularien des Automobil-Weltverbandes FIA.

Yaris R1A zweckmäßig optimiert

Das gründliche Toyota Yaris Tuning der Profis enthält ferner ein höhenverstellbares Fahrwerk mit speziell entwickelten Federn und strafferen Stoßdämpfern. Die Kraftübertragung obliegt dem serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe mit dem Standard-Differenzial, das allerdings eine kürzere Endübersetzung verpasst bekam. Der Umbau des frontgetriebenen Yaris umfasst darüber hinaus eine umfangreiche Sicherheits-Ausstattung mit verschraubbarem OMP Stahl-Überrollkäfig aus Fe45, Feuerlöschanlage sowie Unterschutz für Ölwanne, Benzintank und -leitungen. Zudem sind OPM Rallyesitze samt OMP Sechspunkt-Gurten und ein elektromechanischer Not-Hauptschalter an Bord des 175 km/h schnellen Toyota Yaris R1A, der in 11,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h spurtet.

Markenpokal für den Toyota Yaris geplant

Der TMG Yaris R1A wird noch in diesem Jahr seine FIA-Homologation erhalten und damit weltweit das erste Fahrzeug sein, das sich nach den FIA-R1A-Regularien (bis 1.400 cm³) bei regionalen, nationalen und internationalen Rennveranstaltungen bis hin zu Läufen zur Rallye-WM melden lässt. Außerdem prüft TMG zur Zeit die Möglichkeit, 2013 in einer bestehenden Rallye-Meisterschaft sechs Läufe für einen eigenen Markenpokal auszutragen. Auf diese Weise würden erfolgreiche Piloten und Copiloten der angetretenen Toyota Yaris R1A ihr Budget mit Preisgeldern aufstocken können.