Tuning für den VW Golf R

Abt Golf R trumpft mit 370 PS auf

Wer wird angesichts der folgenden Zahlen bezweifeln wollen, dass das VW Golf R-Tuning von Abt Sportsline nicht ernst gemeint sei? Spaß hat der Fahrer vom potenten Kompaktwagen indes genug.

Tuning für den VW Golf RDer Abt Golf R ©ABT Sportsline GmbH

Abt Sportsline, der weltweit größte Veredler für die Marken des Volkswagen-Konzerns, steigert den Golf VII R mit Abt Power New Generation von serienmäßigen 300 PS/221 kW auf stramme 370 PS/272 kW. Dieses VW Tuning stellt ein Leistungsplus von satten 23 Prozent dar, außerdem nimmt das maximale Drehmoment um 80 auf 460 Nm zu. Wer in diesem modifizierten VW Golf R an der Ampel Vollgas gibt, hat nach flotten 4,5 Sekunden Tempo 100 drauf und wird erst bei 265 km/h eingebremst. Der Serien-Golf R benötigt für den Standardsprint  5,1 Sekunden und kommt maximal auf 250 km/h schnell.

Kein Mehrverbrauch im Abt Golf R

Der Golf R erhält mit Abt Power New Generation ein eigens und mit hohem konstruktiven Aufwand kreiertes Steuergerät mit speziell entwickelter Software. Die Abt Engine Control ist die optimale Lösung für die Triebwerke der jüngsten Generation und wurde sowohl auf dem hauseigenen Rollenprüfstand als auch der Straße gründlichen Testreihen unterzogen. Hier kam auch zu Tage, dass der Normverbrauch des 2.0 TSI im VW Golf R nach dem Abt Tuning verglichen mit dem Serienmodell identisch bleibt.

Ein Bodykit für den VW Golf R

Auch optisch lässt der Abt Golf R nichts anbrennen: Das angedachte Bodykit punktet mit einem Wechselspiel aus lackierten und matten Oberflächen. Der Abt Frontgrill, der Frontspoiler mit integriertem Schwert, Scheinwerferblenden, Außenspiegelgehäuse, Schwellerverkleidungen, ein Heckflügel sowie Heckklappen- nebst Heckschürzenaufsatz bescheren dem VW Golf R einen noch kraftvolleren Auftritt. Dazu passen die dunklen Abt-Felgen im ER-C-Design, die einen weiteren Blickfang darstellen. Dass der Golf VII nach dem Besuch in den Abt-Hallen nichts von seiner Alltagstauglichkeit und Vielseitigkeit eingebüßt hat, ist selbstverständlich.