Vier Skoda Fabia beim GTI Treffen

Skoda Fabia RS und Monte Carlo am Tuning-Ballermann

Drastisches Skoda Fabia Tuning: Beim 30. GTI-Treffen am Wörthersee 2011 zeigte die tschechische VW-Tochter aktuelle Highlights auf Basis des Skoda Fabia und bot zudem ein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm.

Vier Skoda Fabia beim GTI TreffenSkoda Fabia RS 2000 beim GTI-Treffen am Wörthersee ©UnitedPictur

Der Skoda Fabia lockt die Tuning-Fans gleich in vier Versionen an den Ausstellungsstand: So gab es die Designstudie Fabia RS 2000, den Rallyeflitzer Fabia Super 2000, die Sportversion Skoda Fabia RS sowie den Fabia Monte Carlo zu bestaunen. Das Skoda Fabia-Quartett war nicht zufällig im österreichische Reifnitz anzutreffen: „Das GTI-Treffen gilt mittlerweile zu Recht als das Mekka für Fans starker Motoren und getunter Autos“, erklärt Skoda -Chef Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland. „Wer diese Veranstaltung einmal erlebt hat, kann sich der Faszination des Treffens nicht mehr entziehen. Das Jubiläumsjahr ist für uns ein willkommener Anlass, einige unserer sportlichsten Autos zu präsentieren und deutlich zu machen, dass Skoda der hier versammelten Szene einiges zu bieten hat.“

Dachverlust des Skoda Fabia RS 2000

Den Skoda Fabia RS 2000 entwarfen die Ingenieure speziell für das Jubiläumstreffen. Auf Basis des äußerst erfolgreichen Fabia Super 2000 entwickelten die Skoda Designer einen einmaligen Roadster mit vier Türen, der sich mit „Dynamik, Sportlichkeit und Fahrspaß pur“ recht genau beschreiben lässt – genau das richtige Auto für das GTI-Treffen. Wegen seines Motorsport-Layouts ultrabreit hält der Skoda Fabia RS 2000 Roadster Platz für vier Insassen bereit, die alle ihren eigenen Einstieg haben. Die tief geschnittene Scheibe sorgt nicht nur für eine einwandfreie Rundumsicht, sondern auch für permanentes Naturerlebni

Skoda Fabia von Raimund Baumgartner ausgestellt

Der Skoda Fabia Super 2000 traf auf großes Interesse der anwesenden Motorsportfans. Der Fabia Super 2000 erwies sich in der letzten Rallye-Saison in seiner Klasse als das Nonplusultra und war die Intercontinental Rally Challenge (IRC) kaum zu schlagen. Beim GTI-Treffen am Wörthersee stellte Skoda das aktuelle Siegerauto des österreichischen Rallye-Asses Raimund Baumschlager aus, mit dem der Publikumsliebling kürzlich zum mittlerweile neunten Mal den Titel als österreichischer Rallyemeister einheimste. Fabia-Treter Baumschlager selbst begab sich am 2. Juni vor Ort sein unter die zahlreichen Fans.