VW Amarok V8 Passion

Amarok Tuning von MTM

Wenn sich am 4. März die Tore des 84. Genfer Automobilsalons zunächst nur für Journalisten und Fachpublikum aus aller Welt öffnen, lädt MTM, Entwickler und Hersteller leistungsstarker Automobile, herzlich an seinen Stand mit der Nummer 2045 in Halle 2 ein.

VW Amarok V8 PassionDer MTM VW Amarok V8 Passion ©MTM - Motoren Technik Mayer GmbH

MTM präsentiert als Technologiepartner der Emder DIRKS Group einen Volkswagen Amarok, der sowohl äußerlich als auch in Sachen Antrieb jeder bisherigen Amarok-Interpretation das Wasser abgräbt: Statt dem üblichen Zwoliter-Vierzylinder Turbodiesel residiert hier ein gedopter 4.2 TDI V8 unter der Haube. Und die schließt immer noch problemlos. Die Leistung von 410 PS und das Drehmoment von 930 Nm ermöglichen dem VW Amarok Aufsehen erregende Fahrleistungen.

Der Achtzylinder im Amarok erfordert Fahrwersksupgrades

Der VW Amarok V8 Passion donnert in 6,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h. Damit sich das volle Pfund ohne Angstausbrüche des Piloten abrufen lässt, schickte der Audi- und VW-Tuner MTM die Blattfedern der Hinterachse in Rente. Ein Panhardstab beschert dem VW Pickup nun zusammen mit Luftfedern eine unverrückbare Achsführung.

MTM verpasst dem VW Amarok spezielle SUV-Felgen

Nach dem VW Amarok Tuning finden nun im Gegensatz zum Serienmodell auch an der Hinterachse Scheibenbremsen Verwendung. An der Vorderachse verzögert eine MTM Bremse im Format 405 x 36 mm. Den Kontakt zur Straße stellen 22-Zoll-Felgen vom Typ BBS SV her, die mit 295/40er Michelin Latitude Pneus bezogen sind. Alles in allem eine eindrucksvolle Erscheinung, die auch im Innenraum hält, was der Maßanzug verspricht.