Geschichte der Automarke Mini

Der Mini - Großbritanniens modernster Kleinwagen

Der erste Mini rollte bei BMC (British Motor Corporation) vom Band im Jahre 1959, er war als Kompaktwagen von Sir Alec Issigonis konzipiert worden und sollte Englands Antwort auf den deutschen Volkswagen Käfer werden.

Die ersten beiden Jahre der Produktion sahen viele mögliche Namen und unglückliche Bezeichnungen für den Kleinwagen, ein bescheidener Erfolg am Markt verbesserte sich für den Mini Mark I mit dem Rebranding auf den Namen Mini. Der Mini Mark I wurde bis 1967 gebaut und war bekannt für seine an Go-Karts erinnernde Fahreigenschaften. Ein 850 cm³ Motor trieb den knapp 700 kg schweren Mark 1 an und er wurde 1,19 Millionen mal gebaut.
Der Mark VII, die letzte Designvariante, finalisierte im Jahre 2000 den letzten der Ur-Minis. Es gab in der Endphase des mittlerweile zum Kultgegenstand erhobenen Minis heisse Bietgefechte um die limitierten Auflagen, mit denen die Firmeneigner nur so um sich warfen. Aus automobilhistorischer Sicht noch nennenswert, waren die Mini Cooper, welche in Zusammenarbeit mit dem genialen Formel 1 Konstrukteur Cooper angefertigt wurden. Diese gewannen die Rallye Monte Carlo in den 60er Jahren in Serie. Insgesamt wurden vom Ur-Mini 5,3 Millionen Exemplare gebaut, von denen heute viele in Privatsammlungen und Museen auf der ganzen Welt stehen. BMW kaufte den Mutterkonzern Rover in 1994, aber verkaufte alle Teilbetriebe in der Folge, weil diese nicht profitabel arbeiten konnten oder nicht in das BMW Konzept passten. Die Marke Mini wurde aber behalten, damit hatte BMW noch etwas vor.
2001 war dann die Geburts des neuen Minis angesagt und BMW gewann wiederum den alten Mini Cooper Haudegen und Supertuner John Cooper für besonders sportive Modelle (bis 211 PS), doch auch innovative Alternativaggregate werden kontinuierlich auf Minichassis getestet, die ersten Elektrominis rollen bereits durch Kalifornien. Mini wird das Experimentalchassis für BMW bleiben, Cabrios und Minikombis gibt es auch bereits schon längst.
Welcome back Mini!