Geschichte der Automarke Mitsubishi

Mitsubishi - Die Automarke mit drei Diamanten im Signet

Bereits im Jahre 1917 baute die Muttergesellschaft Mitsubishis mit dem Modell Typ A das erste serienproduzierte Automobil Asiens.

Weitere Pionierleistungen von Mitsubishi umfassten den 1931 weiterentwickelten Dieselmotor mit Direkteinspritzung. Als gigantisches Maschinenbau-, Reederei- und Schwerindustriekonglomerat war Mitsubishi der Hauptlieferant aller Branchen der japanischen Streitkräfte während des 2.Weltkrieges, der Konzern wuchs auf über 200 verschiedene Grossfirmen an und war eines der bedeutendsten Industrieimperien Asiens. Nach dem verlorenen Kriege zerschlugen die Siegermächte diesen Konzern, liessen aber die einzelnen Betriebe und Fabriken bestehen.
Das erste Nachkriegsfahrzeug, der A10/500 verkaufte sich noch in kleinen Stückzahlen am lokalen Markt, aber in den 60er Jahren erschuf man die Typen Colt und Galant, welche erstmals auch exportiert wurden. Die Produktionszahlen überstiegen erstmals in 1967 100.000 Einheiten jährlich, aber der Mutterkonzern Mitsibishi Heavy Industries wartete noch bis 1970 mit der Gründung der eigenständigen Automobiltochter Mitsubishi Motors. Der Lancer erschien in 1973 und füllte ein Loch in der Produktpalette, welches sich auch als Exportschlager entpuppte. Ein Vertrieb von Misubishi Automobilen begann in Deutschland im Jahre 1977 und Mitsubishi arbeitete in der Folge vehement an Marktnischenmodellen, wie dem Pajero. Seit den 80er Jahren nahm sich Mitsubishi dem Offroad Rennsport an und ist zum Beispiel die erfolgreichste Marke der prestigeträchtigen Paris-Dakar Rallye mit 12 Siegen, 7 davon in Folge. Die Modellreihe Colt war im Kleinwagensegment schon seit den ersten Tagen im deutschen Markt vertreten, mittlerweile gibt es die siebte Generation des Colts.
International ist Mitsubishi auch stark im Pickuptrucksektor vertreten, der L 200 verkauft sich als Bestseller in ganz Asien und Afrika. Eine Übernahme durch den ebenfalls kränkelnden Riesen DaimlerChrysler in 2001 währte nur 3 Jahre. Als Retter vor dem anstehenden Bankrott erwies sich der neue, in 2004 präsentierte Colt, welcher vom Start weg in Europa hervorragende Verkaufszahlen produzierte. Eine frische Modellpalette sowie Kooperationen mit anderen Produzenten verhalfen Misubishi wieder auf die Beine.