Geschichte der Automarke Porsche

Porsche - Sportwagen aus Stuttgart-Zuffenhausen

Heutzutage kennt man das Unternehmen Porsche als Hersteller von Sportwägen, die im oberen Preissegment angesiedelt sind.

Die Geschichte des Automobilherstellers Porsche beginnt im Jahre 1900, als der junge Konstrukteur Ferdinand Porsche auf der Weltausstellung in Paris den Porsche Elektrowagen vorstellt. Für damalige Verhältnisse sensationell: der Radnabenmotor des Prototypen. Bereits im selben Jahr stellt Porsche seinen ersten allradangetriebenen Rennwagen dar. Dies lässt sich als Geburtsstunde vieler weiterer Erfolge von Porsche Modellen im Rennsport beschreiben.
Hatte der 30er Jahren baut Porsche den Prototyp des Käfers, der später im großen Stil von VW hergestellt werden sollte. Das Prinzip des Heckmotors gilt hierbei als eine der größten Errungenschaften.
Im Jahr 1948 rollt der erste Sportwagen vom Band, der den Namen Porsche trägt. Das Modell 356 macht durch seinen Sieg beim Grand Prix Straßenrennen in Innsbruck auf sich aufmerksam. Bereits im Jahr 1956 wird der zehntausendste Typ dieser Serie verkauft.
Im Jahr 1964 wird der bis heute bekannte Porsche 911 in den Werken des Automobilherstellers fabriziert. Porsche gewinnt die Herzen vieler Sportwagenliebhaber schnell durch sein innovatives Design sowie die außergewöhnlichen Fahreigenschaften der 911er-Serie.
Beim renommierten Rennen „24 Stunden von Le Mans“ kann Porsche im Jahre 1970 seinen ersten Gesamtsieg erringen. Weitere Erfolge sollten jedoch bereits schnell folgen.
Im Jahr 1984 folgte die erste offene Version eines Straßenwagens aus dem Hause Porsche. Der 911 SC Cabriolet erfreut sich schnell einer großen Beliebtheit, was sich an den hohen Verkaufszahlen dieses Modells zeigt.
Ende der 80er Jahre folgt die neuartige Automatikschaltweise „Tiptronic“, die bis heute vorwiegend im Bereich der Sportwägen zum Einsatz kommt.
Auch in Sachen Fahrsicherheit geht Porsche zu Beginn der 90er Jahre neue Wege. So stattet man als erster Automobilhersteller weltweit alle Fahrzeuge serienmäßig mit Fahrer- und Beifahrerairbag aus und setzt damit einen neuen Standard, der bis zum heutigen Tage von den meisten Automobilherstellern beibehalten worden ist.