Gebrauchtwagen verkaufen zum reellen Preis

Wiederverkaufswert von Gebrauchtwagen steigern

Wenn Sie Ihren Gebrauchtwagen nach einigen Jahren verkaufen wollen, so ist es in Ihrem Interesse, den Wiederkaufswert so hoch wie möglich zu halten – schließlich verringert sich somit der Kaufpreis Ihres neuen Autos.

Gebrauchtwagen verkaufen zum reellen PreisWiederverkaufswert durch Putzen steigern ©flickr/AmberDeel

Nachfolgende fünf Tipps lassen Ihren Gebrauchtwagen wieder zu einem Spitzenprodukt werden und maximieren so den Wiederverkaufswert.

1. Kaufen Sie ein Auto, das seinen Wert behält. Die Höhe des Wiederverkaufswerts beruht auf vielen Faktoren, einschließlich der Zweckmäßigkeit und Zuverlässigkeit. Einige Gebrauchtwagen, wie Toyota, Honda, Mercedes und Lexus, halten ihren Wert stabil. Gucken Sie die Durchschnittspreise für Gebrauchtwagen auf Autogenau durch (Beispiel: Audi A3 , VW Golf ) oder gehen Sie auf Websites wie SCHWACKE.de für Gebrauchtwagen-Preise, um die Geschichte und den Wiederkaufswert der Modelle für die Sie sich interessieren zu erfahren. Einige Sonderausstattungen, wie Klimaanlage oder ein Sonnendach, erhöhen den Wiederverkaufswert Ihres Gebrauchtwagens. Erwägen Sie einen Kauf solch einer Ausstattung, auch wenn sie nicht auf Ihrer persönlichen ‚Muss ich haben‘ – Liste stehen.

2. Folgen Sie dem Wartungsplan und heben Sie alle Quittungen auf. Sie finden den Wartungsplan Ihres Gebrauchtwagens an Ende der Bedienungsanleitung. Behalten Sie alle Belege über Wartungen und Reparaturen, egal wie niedrig sie auch sein mögen. Ein Stapel voller Quittungen unterstreicht nur die Tatsache, dass Sie Ihr Auto gut versorgt haben. Kluge Gebrauchtwagen-Käufer werden einverstanden sein, einen höheren Preis für ein Auto mit einem gut dokumentierten Wartungs- und Reparaturgeschichte zu zahlen.

3. Bauen Sie keinen Unfall. Auch nur irgendeine Chronik eines Schadens kann den Wiederverkaufswert herabsetzen und ein Gebrauchtwagen-Gutachter kann eine Ausbesserungsarbeit meilenweit sehen. Haben Sie einen Unfall, so suchen Sie nur eine Werkstatt mit gutem Ruf auf und verlangen Sie zudem den Einbau von Originalteilen. Heben Sie alle Quittungen auf und seien Sie offen und ehrlich, wenn es um Schadensreparaturen beim Handeln oder Verkauf Ihres Gebrauchtwagens geht. Reagieren Sie ausweichend im Gespräch über den Autoschaden, so erweckt das den Eindruck, der Schaden war umfangreicher als Sie zugeben wollen.

4. Passen Sie Ihr Auto nicht auf Ihre Wünsche an. Veränderungen und Tuning an Ihrem Gebrauchtwagen können den Wiederverkaufswert herabsetzen. Wenn Sie Ihren Gebrauchtwagen aufpeppen wollen, so sollten Sie einfache Modifikationen wie eine neue Rad-Reifen-Kombination oder eine neue Stereo-Anlage vorziehen. Doch auch diese Ausgabe rechnet sich bei Nicht-Originalteilen nur selten. Verzichten Sie auf aufdringliche Verschönerungen wie das Neuverkabeln oder das Zerschneiden des Armaturenbretts. Behalten Sie die alten Originalteile, so haben Sie die Möglichkeit Ihren Gebrauchtwagen im Originalzustand zu verkaufen.

5. Putzen Sie Ihr Auto regelmäßig. Je gepflegter Ihr Auto erscheint, desto mehr ist es wert und die meisten Menschen assoziieren Sauberkeit mit Sorgfalt. Das regelmäßige Waschen und Wachsen Ihres Gebrauchtwagens ist ein einfacher Weg um es in einem gepflegten Zustand zu versetzen. Zudem ist es billiger, als es kurz vor dem Verkauf durch eine Autoaufbereitung teure Art und Weise gepflegt erscheinen zu lassen.