Motorwäsche in der Autowerkstatt durchführen lassen

Auto Motorwäsche reinigt und konserviert

Die Motorwäsche gehört zu den eher selten vorgenommenen Bereichen der Autopflege. Erfahren Sie hier, was Sie zur Auto-Motorwäsche wissen sollten.

Motorwäsche in der Autowerkstatt durchführen lassenMotorwäsche: Nun glänzt's! ©flickr / robad0b

Die Motorwäsche ist die Reinigung des Motorraums eines Fahrzeugs. Der Motorraum wird innen und außen von Ablagerungen und Schmutz wie Salze, Staub und Marderkotreste, welches sich angesammelt hat, befreit. Durch die Beseitigung der Verunreinigungen erhöht und verbessert sich die Lebensdauer und Laufleistung des Motors. Kraftstoffverbrauch und Schadstoffemissionen werden gesenkt. Auch die Optikverbesserung spielt bei der Auto Motorwäsche oft eine entscheidende Rolle, beispielsweise wenn das Auto verkauft und der Wert gesteigert werden soll, damit der Motor wieder glänzt.

Wie funktioniert die Motorwäsche?

Bei der Motoraußenreinigung wird der Motor zunächst mit einem Kaltreiniger eingesprüht und mit einem Dampfstrahler abgewaschen. Dabei ist große Vorsicht nötig, um empfindliche Steuergeräte wie Zahnriemen oder Lichtmaschine nicht zu beschädigen. Bei der Auto Motorwäsche entstehen Abwässer, welche fachgerecht entsorgt werden, damit die Umwelt nicht belastet wird. Ein Ölabscheider fängt das Schmutzwasser auf, damit Ölreste nicht in das Grundwasser gelangen. Bei der Motorinnenreinigung sollte der Motor vorher abgekühlt sein. In den Ölkreislauf des Fahrzeugs wird ein spezieller Motorraumreiniger eingeführt und wirkt eine Zeit lang ein. Bei angelassenem Motor beginnt die Reinigung mit einem Dampfstrahler. Dabei ist ein Abstand von mindestens einem halben Meter zu beachten. Bei der Reinigung empfindlicher Teile sollte der Abstand vergrößert werden. Der Strahl darf nicht direkt auf die sensiblen Teile des Fahrzeugs wie Lichtmaschinenregler und Zündspule sowie Zahnriemenabdeckung gezielt werden. Ein Wasserschlauch mit Hochdruck ist ungeeignet. Der Motorraum wird mit Druckluft getrocknet und mit einer Motorraumversiegelung als Schutzwachs gegen Schmutz konserviert. Nötige Stellen werden mit Fett versiegelt. Nach der Reinigung wird ein Ölwechsel durchgeführt.

Sollte die Auto Motorwäsche allein oder lieber vom Profi erledigt werden?

Man kann die Motorwäsche selbst durchführen, aber davon wird abgeraten, da der nicht fachgerechte Umgang mit Chemikalien und Hochdruckreinigern Schäden an Ihrem Fahrzeugmotor herbeiführen kann. Die Fahrzeugelektronik ist sehr feinfühlig. Der Fachmann weiß, welche sensiblen Fahrzeugteile, wie das empfindliche Steuergerät, er mit Abdeckungen schützen muss.
Bei nicht fachgerechter Anwendung und Beschädigung kann man mehr Schaden anrichten als Nutzen. Sie sollten die Auto Motorwäsche vom geschulten Fachpersonal einer Autowerkstatt durchführen lassen. Diese gehen behutsam an die Auto Motorwäsche heran. Eine Motorwäsche einmal im Jahr reicht völlig aus.