Was wird bei einer Auto Inspektion gemacht?

Inspektion nicht verstreichen lassen

Eine Auto Inspektion bewahrt das Fahrzeug vor vielerlei vermeidbaren Schäden. Die Inspektion sollte auch der Herstellergarantie in den geforderten Abständen erfolgen.

Was wird bei einer Auto Inspektion gemacht?Auto Inspektion: optische Vorprüfung ©flickr / Chilled Phill

Die Auto Inspektion – Was wird bei einer Inspektion gemacht? Bei der Auto Inspektion wird zwischen der „Kleinen Inspektion“ und der „Großen Inspektion“ unterschieden. Die Abstände, in denen diese durchgeführt werden soll, richten sich nach den Angaben des Herstellers. Dabei ist auch für den jeweiligen Fahrzeugtyp vorgegeben, was genau geprüft werden soll. Eine gesetzliche Regelung gibt es nicht. Auswirkung hat die Auto Inspektion auf die Garantieleistungen des Herstellers und in Aspekten der Sicherheit. Die erfolgten Inspektionen werden durch eine die Wartung ausführende Werkstatt im Serviceheft vermerkt.

Auto Inspektion erhöht die Lebensdauer

Die kleine Auto Inspektion ist vom Hersteller in der Regel in Intervallen von 10.000 bis 15.000 gefahrenen Kilometern oder jährlich vorgegeben. Dabei werden die Bremsen auf Verschleiß geprüft, die Bremsflüssigkeit wird auf den Wassergehalt getestet, Batterie und Lichtmaschine auf Kapazität. Der Ladestrom und der Kühlwasserstand werden geprüft. Das Antriebsaggregat und das Getriebe werden kontrolliert, Luft- und Innenraumfilter ausgetauscht, die Abgasanlage wird auf Verschleiß getestet.

Einer Überprüfung unterzogen werden auch der Fahrzeugboden, die Reifen und das Fahrwerk. Ein Ölwechsel gehört ebenfalls zur Wartung. Der Fahrzeughalter erhält im Anschluss an die Inspektion eine Liste mit eventuellen Empfehlungen zur Reparatur. Die regelmäßige Wartung kann ausschlaggebend für die Lebensdauer und Fahrsicherheit des Autos sein und beugt der Feststellung von Mängeln beim TÜV vor.

Inspektion in großem Ausmaß

Die große Auto Inspektion bedeutet eine umfassende Wartung des Fahrzeugs. Oft wird sie vom Hersteller nach der doppelten gefahrenen Kilometerzahl der kleinen Inspektion empfohlen, eine andere Regelung sind 100.000 gefahrene Kilometer. Überprüft werden hier zusätzlich sämtliche Betriebsstoffpegel und deren Qualität. Die Funktionalität der Verschleißteile wie der Bremsscheiben, der Motor- und Aggregate-Dichtheit nebst allen Schläuchen und Dichtungen wird kontrolliert. Die Beleuchtungs- und die Abgasanlage stehen ebenfalls auf dem Wartungsprogramm. Bei der großen Auto Inspektion wird das gesamte Fahrzeug nebst vermeintlicher Kleinigkeiten wie der Scheibenwischer auf Funktionalität und Sicherheit untersucht.

Was kann man selbst zur Wartung beitragen?

Der Fahrzeughalter kann selbst zur Wartung seines Fahrzeugs beitragen, indem er Öl, Scheibenwischer, Reifendruck und -profil, Kühlwasserstand und Zündkerzen regelmäßig kontrolliert und bei eventuellen Problemen sofort Abhilfe schafft. Das verhindert durch etwaige Fehlfunktionen auftretende Folgeprobleme, die einen größeren Reparaturbedarf bedeuten können. Zudem senkt er künftig zu erwartende Reparaturkosten und das Sicherheitsrisiko für sich und andere. Durch regelmäßige Wartung hat das Fahrzeug eine längere Lebenserwartung, und die möglichen Reparaturvorschläge nach einer Überprüfung werden minimiert. Es sinkt auch bei einem eventuellen Unfall das Risiko einer Mitschuld durch vorhandene Defekte am eigenen Auto.

Online Preisvergleich für mehr Transparenz

Seit einiger Zeit gibt es mit dem Werkstattportal von AutoScout24 eine Onlineplattform, die es erstmals ermöglicht, Preis online zu vergleichen. Dort erfährt man Festpreise von allen angemeldeten Werkstätten in seiner Umgebung und kann sich so einen schnellen Überblick über die zu erwartenden Kosten verschaffen. Zusätzlich kann sofort einen Termin in der Wunschwerkstatt vereinbart werden.