Aquaplaning

Aquaplaning – wo tritt Aquaplaning auf?

Aquaplaning ist das Schreckgespenst der meisten Autofahrer, da Aquaplaning den Verlust der Kontrolle über das eigene Fahrzeug und ein erhöhtes Unfallrisiko bedeutet.

AquaplaningAquaplaning - eine nicht zu unterschätzende Gefahr (Quelle: flic

Aquaplaning, auch als Wasserglätte bezeichnet, verhindert, dass Führungs- und Bremskräfte des Pkw auf den Fahrweg übertragen werden, so dass der Pkw ins Schleudern geraten und der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlieren kann. Je dichter sich der Wasserfilm auf dem Fahrweg befindet, umso höher ist die Aquaplaning-Gefahr. Auch gut funktionierende Stoßdämpfer können ein Aquaplaning verhindern. Abgenutzte Stoßdämpfer in Kombination mit verschlissenen Reifen erhöhen die Gefahr für Aquaplaning stark. Bei einsetzendem Regen sollte daher langsamer gefahren werden, denn je höher die Geschwindigkeit ist, umso höher ist auch die Aquaplaning-Gefahr. Starkes Bremsen sollte jedoch vermieden werden.