AuslandPlus

AuslandPlus als erweiterter Versicherungsschutz im Ausland

Bei AuslandPlus handelt es sich um ein Angebot von Kfz-Versicherungen, das einen wirksamen Versicherungsschutz für den Fall eines unverschuldeten Unfalls im Ausland gewährleisten soll.

Dabei werden die entstandenen Sach-u. Personenschäden nach den für die jeweilige Versicherung in Deutschland geltenden Standards ersetzt und Leistungen nach deutschem Versicherungsrecht bis zu einer Pauschale von 50 Millionen Euro erbracht, soweit der Verursacher nach den Gesetzen des Auslands haftet. AuslandPlus führt folglich nicht zu einer Anwendbarkeit des deutschen Haftungsrechts. Häufig gilt das Angebot für 12 Wochen und deckt 26 europäische Staaten ab. Erfasst sind Andorra, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Irland, Island, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, die Schweiz, die Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn.