Benzindirekteinspritzung

Benzin- und Dieseldirekteinspritzung - Funktion und Nutzen

Die Technik der Benzindirekteinspritzung beruht darauf, dass der Kraftstoff mit einem sehr hohen Druck von bis zu 150 bar in den Brennraum eingespritzt wird.

Durch diese Methode wird der Kraftstoff mit Luft vermischt und reizt die Optionen des Brennraums optimal aus. Durch diese Erhöhung des Wirkungsgrades wird die Effizienz des Motors enorm gesteigert und zusätzlich wird Kraftstoff in erheblichem Umfang eingespart. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Dieselmotor oder einen Ottomotor handelt, für beide Motorentypen sind in den letzten Jahrzehnten Direkteinspritztechniken entwickelt worden. Für etwas Verwirrungen sorgen die einzelnen Bezeichnungen für Benzindirekteinspritzung, die von Automobilhersteller zu Automobilhersteller variieren.