Beschleunigungsanreicherung

Beschleunigungsanreicherung - Die Lebensversicherung des Motors

Die Beschleunigungsanreicherung hat die Funktion, einen Einbruch oder ein gar völliges Aussetzen des Drehmomentes zu verhindern.

Ausgangspunkt der Problematik ist, dass sich ein Teil des Kraftstoffes an den kühlen Saugrohrwänden niederschlägt und außerdem nur dann mit Luft vermischt in den Brennraum gelangen kann, wenn die Drosselklappe schnell geöffnet wird. Dadurch entsteht ein abgemagertes Gemisch, das den Motor nachhaltig beschädigen kann. Deshalb muss zusätzlich Kraftstoff über eine Beschleunigungsanreicherung ins Saugrohr eingebracht werden, was jedoch gleichzeitig zu einer Erhöhung der HC- und CO-Werte führt. Dabei wird diese Anreicherung in der Regel erst dann ausgelöst, wenn die Motorlast zwischen den einzelnen Arbeitstakten einen bestimmten Schwellwert überschreitet.