Brennraumablagerungen

Brennraumablagerungen - was versteht man darunter?

Brennraumablagerungen entstehen, wenn Öl und Kraftstoff miteinander verkoken.

Als Folge ist eine Erhöhung des Verdichtungsverhältnisses, aus der wiederum eine erhöhte Klopfneigung resultiert, sowie ein verstärkter Verschleiß festzustellen. Zu Undichtheiten kann es darüber hinaus kommen, wenn sich die Ablagerungen am Ein- und Auslassventil bilden. Vor allem am Einlassventil kommt es dann zu einer Speicherung des einfließenden Kraftstoffes, was vor allem beim Kaltstart dazu führt, dass das Gemisch abmagert. Speziell bei Otto-Motoren sind deshalb vermehrt Fahrfehler festzustellen. Verfügen Öl und Kraftstoff über die richtigen Additive, kann eine Bildung der Brennraumablagerungen verhindert werden.