Coals-to-Liquid (CtL) Verfahren

Coals-to-Liquid (CtL) Verfahren in unterschiedlichen Varianten

Unter dem Coals-to-Liquid (CtL) Verfahren ist eine Kohleverflüssigung zu verstehen.

Dabei werden aus fester Kohle flüssige petrochemische Produkte gewonnen. Zu unterscheiden ist zwischen den direkten und indirekten Verfahren. Bei letzterem geht eine Kohlevergasung beispielsweise mithilfe der Fischer-Tropsch-Synthese voraus, während im ersten Fall die direkte Hybridung von Kohle, meist anhand des Bergius-Pier-Verfahrens, stattfindet. Bei dieser Variante des Coals-to-Liquid (CtL) Verfahrens werden aus Kohle und Wasserstoff in einer exothermen chemischen Reaktion Kohlenwasserstoffe erzeugt. In neuen Experimenten wird darüber hinaus auch Wasser als gleichzeitig hydrierendes und oxidierendes Medium eingesetzt.