Deckungssumme – Versicherungssumme

Was bedeutet Deckungssumme - Versicherungssumme?

Mit der Deckungssumme-Versicherungssumme wird im Versicherungsrecht der Betrag bezeichnet, der im Höchstfall beispielsweise bei einem Unfall laut Vertrag von einer Versicherungspolice abgedeckt ist.

Es handelt sich also um den Maximalbetrag. Nur bis zu dieser Grenze werden Schäden vom Versicherer reguliert und übernommen. Reicht die Deckungsspanne nicht aus, entsteht eine Unterversicherung, die vom Versicherungsnehmer selbst zu tragen ist. Im Sektor Schadensversicherung wird nur der Begriff Deckungssumme verwendet. Um den Anteil, der selber gezahlt werden muss möglichst gering zu halten, muss sich der Versicherungsnehmer zu einer erhöhten Deckungssumme-Versicherungssumme entscheiden.