Immission

Immission ist die Folge von Umweltschädigungen

Es ist nicht ganz einfach, Immissionen von Emissionen zu unterscheiden.

Beide Begriffe beschreiben die Folgen von Umweltzerstörungen. Während aber Emissionen die physikalischen Dimensionen der Aussendung von Störfaktoren in die Umwelt bezeichnet, ist Immission ein Begriff aus dem Umweltrecht und der Umwelttechnik und behandelt eher die Auswirkungen der Schädigungen auf den Menschen und die Gesellschaft. Die stoffliche Immission wird durch die Immissionskonzentration wiedergegeben. Immissionsgrenzwerte für spezielle Stoffe oder Umweltmedien sollen die Schäden durch Immissionen auf Mensch und Umwelt verhindern. Solche Maßnahmen wurden im Bundes-Immissionsschutzgesetz zusammengefasst. Im Gegensatz dazu werden Maßnahmen, die sich an die Emittenten, also die Verursacher wenden, beispielsweise als Emissionshandelsgesetz bezeichnet.