Kühlmittel – Kühlmittelkonzentrat

Kühlmittel besteht aus Wasser und Kühlmittelkonzentrat

Das Kühlmittel ist ein Gemisch aus Wasser und Kühlmittelkonzentrat und dient als Frostschutzmittel oder als Schutz des Motorkühlsystems.

Das Kühlmittelkonzentrat setzt sich aus Monoethylenglykol (93 %) und – als ein Hemmstoff – dem sog. Korrosionsinhibitor (5-7 %) zusammen. Je nach Funktion können auch weitere Additive beigemischt werden, etwa Antischaummittel, Farbstoffe oder Silikatstabilisatoren. In der Regel sollte eine vierzig-prozentige Lösung in Wasser einen ausreichenden Schutz des Kühlsystems gewährleisten. Da die Konzentrate giftig sind, darf das Kühlmittel in keinem Fall ins Grundwasser gelangen.  Daher sollten beim Wechsel Auffangbehälter benutzt werden, mit denen die Flüssigkeit transportiert werden kann. Kfz-Werkstätten oder Anlaufstellen der Gemeinden übernehmen die weitere Entsorgung.