Ladeluftkühlung

Ladeluftkühlung die Motorleistung steigern

Die Ladeluftkühlung wird bei aufgeladenen Motoren eingesetzt.

Die Ladeluftkühler, ein Wärmeüberträger, verringert die Temperatur der Luft, die dem Motor im Ansaugtrakt zugeführt wird. Dadurch werden die Leistung und der Wirkungsgrad des Verbrennungsmotors erhöht, weil eine geringere Temperatur der Luft bei gleichem Volumen zu eine größeren Luftmenge führt und dadurch mehr Kraftstoff verbrannt werden kann. Die Geräte für die Ladeluftkühlung können sowohl luftgekühlt als auch wassergekühlt sein und an unterschiedlichen Orten im Fahrzeug eingebaut werden: mittig im Frontbereich, an den Seiten oder aber direkt oberhalb des Motors.