Lambdasonde

Lambdasonde für BMW, Audi und Mercedes

Der Begriff Lambdasonde bezeichnet einen Messfühler (Sensor) aus Keramik, mit dem sich in einem Verbrennungsmotor der Anteil an Rest-Sauerstoff ermitteln lässt, der sich nach der Verbrennung noch im Abgas befindet.

Dieser Sensor ist ein wichtiges technisches Element im Prozess der Abgas-Reinigung, die mit einem so genannten „geregelten Drei-Wege-Katalysator“ vorgenommen wird. Eine Lambdasonde wird in Otto-Motoren eingebaut, und zwar in der Regel innerhalb des Abgaskrümmers oder kurz dahinter; sie finden sich aber ebenso in Motoren, die mit Diesel-Kraftstoff betrieben werden. Auch in der Brennwerttechnik kommt diese Sonde oft zum Einsatz.