Nebelscheinwerfer

Nebelscheinwerfer beim Pkw

Nebelscheinwerfer sind so konzipiert, dass sie das Licht in einem breiten Radius ausstrahlen. Das hat folgenden Grund: Nebel ist im Endeffekt nichts anderes als kleine Wassertropfen, die das Licht zurück zu der Lichtquelle strahlen.

Durch die Breitstrahlung von einem solchen Scheinwerfer wird das Licht nur marginal in die Blickrichtung des Fahrers zurückgeworfen und somit eine bessere Sicht für den Fahrer gewährleistet. Nebelscheinwerfer sind die einzigen Scheinwerfer, die laut der deutschen Straßenverkehrsordnung auch hellgelbes Licht ausstrahlen dürfen. Einen solchen Scheinwerfer darf man in der Bundesrepublik Deutschland nur im Falle von erheblichen Sichtbehinderungen auf Grund von Regen, Nebel oder Schneefall einsetzen und dies nur gemeinsam mit dem Standlicht oder dem Abblendlicht.