Nenndrehzahl

Was versteht man unter der Nenndrehzahl? Wie hoch liegt Sie bei Motoren?

Die größtmögliche Leistung, die ein Motor bei Volllast abzugeben im Stande ist, wird als so genannte Nennleistung bezeichnet.

Diese Nennleistung wiederum wird anhand der Nenndrehzahl quantifizierbar gemacht. Für Verbrennungsmotoren werden auch die Lufttemperatur und der Luftdruck festgelegt. Unter dem Begriff „Volllast“ ist bei einem Kfz-Verbrennungsmotor zu verstehen, dass Vollgas gegeben wird. Hinsichtlich der Nenndrehzahl gibt es verschiedene Ausprägungen unter den Motoren. Bei einem schnell laufenden Dieselmotor wird ein Bereich von 4000 bis 4500 min ^-1 erreicht, während es bei Ottomotoren bei etwa 6000 min ^-1 bewegt.