Nennleistung

Nennleistung - was ist darunter zu verstehen?

Die Nennleistung wird verwendet, um die größte Leistung des Motors zu bezeichnen.

Dabei existiert ein enger Zusammenhang zur Drehzahl des Motors. Überdies sind auch der effektive Wirkungsgrad sowie der Liefergrad von Bedeutung. Diese drei Einflussfaktoren werden zu den Funktionen des Ladungswechsels gezählt. Die Nennleistung wird bei einem bestimmten Hub-Volumen und einem Gemisch-Heizwert bestimmt. Zur Ermittlung dient dann ein Zwei- bzw. Vier-Takt-Verbrennungsverfahren. Lassen sich die oben genannten Funktionen des Ladungswechsels bei der Entwicklung neuartiger Motoren maximieren, so bedeutet dies auch, dass damit eine weitere Verbesserung einer solchen Leistung einhergeht.