Nutzarbeit

Nutzarbeit bei Motoren - wie definiert man es?

Die Nutzarbeit definiert im wahrsten Sinne des Wortes den Nutzen, den ein Motor in Bezug auf seine Arbeitsleistung verrichten kann.

Dabei gilt für diese „Arbeit“ von einem Motor die allseits bewährte Faustformel, dass die Effizienz, die diese Funktion zu leisten in der Lage ist, an Hand der Abtriebswelle eines Motors in Relation zu dem Getriebe gemessen wird, dass sich in dem Motor befindet. Die Maßeinheit, die herangezogen wird, wenn es um die Nutzarbeit ist in der Regel als Nm oder als Joule definiert. Mit Hilfe dieser Maßeinheiten sind Ingenieure und Mechaniker in der Lage, die exakte Effizienz dieser „Arbeit“ bis in das kleinste Detail berechnen und definieren zu können.