Oktavanalyse

Oktavanalyse in der Motorakustik

Die Oktavanalyse spielt in der Motorakustik eine Rolle. Durch sogenannte analoge Oktavfilter werden der Schalldruck und die Schallleistung gemessen und in Frequenzen eingeteilt.

Dabei entspricht eine Oktav einer Frequenzverdoppelung. Die Intervallgrenzen werden nach DIN45401 genormt. Weiterhin gibt es bei der Untersuchung akustischer Probleme noch die Terzenanalyse, die die Oktave noch einmal in drei Intervalle unterteilt. Durch die Oktavanalyse kann somit exakt ermittelt werden, in welchen Frequenzbereichen beispielsweise Versuche, den Schall von Motorgeräuschen zu reduzieren, erfolgreich sind und in welchen nicht. Sie dient als wichtiges Analyseinstrument im Bereich des Schall- und Lärmschutzes.