Unterjährige Zahlungsweise

Unterjährige Zahlungsweise: Kennzeichen und Definition

Die unterjährige Zahlungsweise findet nicht nur bei einer Kfz-Versicherung, sondern auch bei anderen Arten von Versicherungen Verwendung.

Eine unterjährige Zahlungsweise heißt, dass die laufenden Beträge für die Versicherung nicht einmal im Jahr gezahlt werden, sondern vielmehr in unterjährigen Zeitabschnitten, zum Beispiel in monatlichen, vierteljährlichen oder in halbjährlichen Beiträgen. Weil man in der Regel die Kfz-Versicherungsbeiträge als Jahresbeitrag zahlt, die dann ergo einmal pro Jahr mit einem Schlag gezahlt werden müssten, errechnen die Versicherungen sukzessive Aufschläge, wenn der Versicherte die unterjährige Zahlungsweise als Zahlungsart in Anspruch nehmen will, um dadurch den durch die Abwicklung der unterjährigen Zahlungsweise bedingten höheren Verwaltungsaufwand auszugleichen.