Verschuldenshaftung

Verschuldenshaftung regelt die Leistung von Schadenersatz

Unter der Verschuldenshaftung versteht sich die rechtliche Verpflichtung, einen Schadenersatz zu leisten.

Diese Verpflichtung ist im Bürgerlichen Gesetzbuch festgelegt und regelt die Haftung für Schäden, welche durch rechtswidriges oder schuldhaftes Verhalten verursacht wurden. So tritt die Verschuldenshaftung beispielsweise dann ein, wenn aus Fahrlässigkeit oder sogar aus Vorsatz ein Schaden verursacht wurde. Diese Haftung bzw. Verpflichtung, die durch die Verschuldenshaftung auf Schadenersatz geregelt ist, lässt sich auf viele Bereiche des Lebens übertragen, sowohl bei Unfällen im Straßenverkehr als auch bei Schäden im Haus oder in der eigenen Wohnung.