W-Motoren

Die drei Zylinderreihen der W-Motoren formen ein W

W-Motoren sind Hubkolbmotoren, die mindestens drei Zylinderreihen haben, welche wie ein W geformt sind.

Sie können sowohl in Kraftfahrzeugen als auch Motorrädern untergebracht sein. Grundsätzlich haben diese Motoren den Vorteil, dass bei selber Motorbaulänge eine größere Zahl von Zylindern eingebaut werden können.
Man unterscheidet zwischen den klassischen, dreireihigen W-Motoren und den aktuellen vierreihigen W-Motoren von Volkswagen und Audi. Die klassischen gibt es schon in dem französischen Motorrad Alcyon von 1904, das bekannteste spätere Fahrzeug mit diesem Motor war der Audi Quattro. Auch in der Formel 1 gab es einige Versuche mit den klassischen Motoren. Aktuelle W-Motoren gibt es im Audi A8, dem VW Phaeton und dem VW Touareg.