Wagnisauskunft

Wagnisauskunft ist ein wichtiges Instrument zur Überprüfung von Versicherungsnehmern

Mit einer Wagnisauskunft versuchen sich Versicherungen vor potenziellen Kunden zu schützen, welcher aufgrund ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse nicht für eine dauerhafte Versicherung in Frage kommen.

So enthalten die Daten, die bei einer Wagnisauskunft erfragt werden können, neben den personenbezogenen Daten auch Dokumentationen zu bestehenden oder vorherigen Versicherungsverhältnissen, Angaben zu Versicherungsfällen mit Schadensfall und Auskunft über die pünktliche Begleichung der Versicherungsprämien. Je nach Ergebnis, das solch eine Wagnisauskunft ermittelt, können Versicherungsverträge abgelegt werden oder Versicherungsnehmer müssen mit Sonderprämien rechnen, mit denen das Risiko der Versicherung abgefedert werden soll. Auch im Schadensfalls wird in der Regel eine Wagnisauskunft angefordert, um Auffälligkeiten oder gar Versicherungsbetrug vorbeugen zu können.