Zündausfallerkennung

Welchen Zweck erfüllt die Zündausfallerkennung?

Die Zündausfallerkennung wird verwendet, um die Einhaltung gegebener Abgaswerte zu garantieren.

Dieser Prozess fällt in den Aufgabenbereich der On Board Diagnose. Dabei wird die Zündanlage untersucht, um Aussetzer festzustellen und eventuelle Gegenmaßnahmen einzuleiten. Die Drehbeschleunigungen der Kurbelwelle werden anhand der Drehmomentbeiträge gemessen. Diese entstehen bei den einzelnen Verbrennungen. Man spricht hier von der Laufruhen-Überwachung. Mathematische Algorithmen werten die Daten aus und liefern die Ergebnisse. Mit deren Hilfe können so Zylinder entdeckt werden, die nicht mehr aktiv sind. Diese können dann im Anschluss dank der Zündausfallerkennung von der Kraftstoffzufuhr getrennt werden.