Allianz Kfz Versicherung

Allianz Autoversicherung

Der Versicherer Allianz gehört, gemessen am Umsatz, zu den drei größten Unternehmen in Deutschland. Es werden in allen gängigen Bereichen Versicherungen angeboten, und auch rund ums Auto sind die wichtigsten Vertragsmodelle dabei.

Der Kunde hat die Wahl zwischen der Stammfirma Allianz und ihrer Internettochter Allianz24. Letztere verlangt vom Kunden, dass er den Vertragsabschluss, die Verwaltung seines Vertrags und gegebenenfalls die Schadensmeldung in eigener Regie übernimmt. Dafür kann er mit günstigeren Tarifen rechnen. Für die Kaskoversicherungen bietet die Allianz recht einfache Bedingungen; es gibt keine „Premium“- oder „Spar“-Pakete nach dem sonst beliebten Bauskastensystem.

Allianz Kfz Versicherung Teilkasko

Eine Besonderheit des Teilkaskomodells „Optimal“ ist, dass auch Spaßfahrzeuge wie Trikes und Quads mit versichert sind. Dies gilt auch für Unfälle im (EU-)Ausland, hier übernimmt die Versicherung zudem die Schadenregulierung nach deutschem Recht. Beim Abschluss einer Vollkaskoversicherung zeigt sich die Allianz generös, wenn es um die Definition von „Neuwagen“ geht: Beim Totalschaden eines versicherten Fahrzeugs wird innerhalb eines Zeitraumes von 18 Monaten nach Erstzulassung der Neupreis erstattet. Die Allianz Kfz Versicherung (Vollkasko) umfasst zudem auch Schäden, die durch Vandalismus verursacht wurden. Mit der Insassen-Unfallversicherung schützt sich ein Kraftfahrer vor Schäden, für die kein Unfallgegner haftbar gemacht werden kann. Dies ist zum Beispiel bei Verletzungen der Fall, die durch den Zusammenprall mit Wildtieren geschehen. Auch dieses Vertragsmodell gilt innerhalb der EU und in weiteren Ländern rund ums Mittelmeer.

ECOmotion für eine günstigere Allianz Autoversicherung

Ein besonderes Angebot an die Kunden der Allianz Autoversicherung dient eher dem guten Gewissen als dem Geldbeutel: Im Programm „ECOmotion“ unterstützen Kunde und Versicherung gemeinsam Aufforstungsprojekte und ähnliche Aktivitäten, die den CO2-Ausstoß von Kraftfahrzeugen kompensieren sollen. Die finanzielle Beteiligung des Kunden richtet sich nach dem geschätzten Kraftstoffverbrauch und wird so berechnet, dass die Nutzung des Autos am Ende „klimaneutral“ ist.