Grüne Kennzeichen

Wer bekommt ein grünes Kennzeichen?

Das grüne Kennzeichen findet man mitunter im Straßenverkehr. Die Zulassungsstelle erteilt grüne Kennzeichen zum Zwecke der KfZ-Steuerbefreiung.

Grüne KennzeichenGrünes Kennzeichen ©Wikipedia / ThorstenS

Das grüne Kennzeichen – wie sieht es aus? Bei den sogenannten Grünen Kennzeichen handelt es sich um diejenigen Kennzeichen, welche sich äußerlich nicht von den gewöhnlichen Kennzeichen unterscheiden, aber anstatt der herkömmlichen schwarzen Schrift ist der Aufdruck bei grünen Kennzeichen in der Farbe grün.

Für welche Fahrzeuge gibt es grüne Kennzeichen?

Ein grünes Kennzeichen haben in der Regel Hilfsorganisationen wie zum Beispiel das Deutsche Rote Kreuz und die Feuerwehr. Fahrzeuge, die grüne Kennzeichen haben, sind immer von der Kfz-Steuer befreit. Aber auch landwirtschaftliche Fahrzeuge wie zum Beispiel Traktoren oder Anhänger haben ein grünes Kennzeichen, aber dafür müssen sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Diese Voraussetzungen variieren von Bundesland zu Bundesland, zum Beispiel ist eine Voraussetzung, dass man mindestens zwei ha Land bewirtschaftet. Außerdem erhalten auch die sogenannten Sattelauflieger ein grünes Kennzeichen. Aber in diesem Fall muss der Halter des Fahrzeugs für dieses Zugfahrzeug eine erhöhte Kfz-Steuer bezahlen. Aber es besteht auch die Möglichkeit bzw. die Ausnahme, dass mehrere Auflieger, die grüne Kennzeichen haben, von der Steuer befreit werden und so dann am Straßenverkehr teilnehmen können. Das gilt aber nur für die Fahrzeuge also Auflieger, die von Fahrzeugen gezogen werden und für die dann eine erhöhte Kfz-Steuer fällig ist.

Wo und wie erhält man ein grünes Kennzeichen?

Grüne Kennzeichen werden von der Zulassungsstelle nur dann vergeben, wenn auch eine Genehmigung vom Finanzamt vorhanden ist, die besagt, dass der Fahrzeughalter von der Steuer befreit ist. Alle Fahrzeuge, die ein grünes Kennzeichen haben, dürfen nicht zu anderen Tätigkeiten genutzt werden. Sobald das Fahrzeug, welches ein grünes Kennzeichen hat, zu einem anderen Verwendung genommen wird, so handelt es sich um eine Tat gegen das deutsche Steuergesetz und es wird dann auch strafrechtlich geahndet.
Wichtig zu wissen ist, wenn man ein grünes Kennzeichen haben will, dass diese nur von der Zulassungsstelle ausgegeben werden und erst dann, wenn auch tatsächlich eine Zustimmung von dem jeweiligen Finanzamt vorliegt. In der Regel nehmen also Fahrzeuge sowie Anhänger, die grüne Kennzeichen haben, auch am öffentlichen Straßenverkehr teil. Dann ist zwar eine Steuerbefreiung vorhanden, aber diese ist nicht für die Versicherung gültig. Im Endeffekt bedeutet das, dass alle Fahrzeuge, die grüne Kennzeichen haben, genauso wie die anderen Fahrzeuge, die am Straßenverkehr teilnehmen, versichert sein müssen.