KFZ Wunschkennzeichen

Wunschkennzeichen Reservierung

Ein KFZ-Wunschkennzeichen ist eine Möglcihkeit der Individaualisierung des eigenen Autos. Bei der Wunschkennzeichen Reservierung sind manche Kombinationen jedoch nicht erlaubt.

KFZ WunschkennzeichenKFZ Wunschkennzeichen ©flickr / Pyr0_de

Mein Wunsch-KFZ – mein KFZ-Wunschkennzeichen: Endlich Familienzuwachs, der sich durch vier Räder, ein Lenkrad und ein paar PS auszeichnet. Fehlt nur noch das Nummernschild. Aber irgendeins ist ja ziemlich unpersönlich. Deshalb gibt es oft den Wunsch dem eigenen Automobil auch ein persönliches KFZ Wunschkennzeichen zu geben.

Wenn auch manche behördliche Hürde in Deutschland besteht, dieser Wunsch wird, sofern das KFZ Wunschkennzeichen noch nicht vergeben ist, gern erfüllt. Sogar Wunschkennzeichen Reservierungen sind persönlich, telefonisch und oft sogar per Internet in den KFZ-Zulassungsstellen der jeweiligen Städte und Gemeinden möglich.

Wichtige Hinweise zur Wunschkennzeichen Reservierung

Die Wunschkennzeichen Reservierung ist bis zur Zulassung des Fahrzeuges kostenfrei und wird zumeist 3 Monate aufrecht erhalten. Die Wunschkennzeichen Reservierung ist allerdings auch seitens der zuständigen Zulassungsstelle unverbindlich und ohne Rechtsanspruch. Das heißt, erst nach der endgültigen Zulassung des Fahrzeuges sollten die entsprechenden KFZ Wunschkennzeichen geprägt werden. Bei normalen Kennzeichen dürfen max. 8 Wunschziffern/–buchstaben verwendet werden, bei historischen Fahrzeugen und Saisonkennzeichen sind es nur 7 Stellen. Zwei-/dreistellige Kombinationen sind nur aus fahrzeugbaulichen Gründen erlaubt. Um die Wunschkennzeichen Reservierung bei der Zulassung in Anspruch zu nehmen, sollte der Name, auf den diese durchgeführt wird, nicht in Vergessenheit geraten. Meist dürfen maximal 3 KFZ Wunschkennzeichen zeitgleich auf einen Namen reserviert werden.

Neben einer schon vorhandenen Vergabe von KFZ Wunschkennzeichen, können auch Reservierungen seitens der Stadt bestimmten Buchstabenkombinationen dem KFZ Wunschkennzeichen (wie SW für Stadtwerke) entgegen stehen. Ebenfalls gibt es eine Reihe Kombinationen, die nicht zugelassen werden (wie „SS“ für Schutzstaffel). Anstößige Kombinationen wie S-EX oder S-AU werden beispielsweise in Stuttgart durchaus auf persönlichen Wunsch reserviert und vergeben.

Wie hoch sind die Kosten fürs KFZ Wunschkennzeichen?

Die Kosten fürs KFZ Wunschkennzeichen belaufen sich bundesweit auf 12,80 Euro pro Kennzeichen (2,60 Euro für die Reservierung und 10,20 Euro für das  Wunschkennzeichen selbst). Diese Kosten fürs KFZ Wunschkennzeichen werden aber erst bei der endgültigen Zulassung des Fahrzeuges fällig. Die Zulassungsstellen bieten neben der Möglichkeit der Barzahlung mittlerweile oft auch die Möglichkeit der Zahlung mit EC-Karte an.

Neben den behördlichen Kosten fallen noch die Kosten für die Erstellung der Schilder an. Diese sind per Internet schon ab ca. 5 Euro zu haben. Bei den örtlichen Kennzeichen-Werkstätten variieren die Preise bis zu 20 Euro pro Kennzeichen.

Hinweise zur Online-Reservierung

Mittlerweile ist es auch möglich über verschiedene privatwirtschaftliche Online-Portale eine Wunschkennzeichen Reservierung vorzunehmen. Dafür müssen Sie Zulassungsbezirk, Wunschkennzeichen und persönliche Daten eingeben. Schon ist das KFZ-Wunschkennzeichen  kostenpflichtig reserviert. Die Anbieter lassen sich dabei jedoch, eine Reservierung bezahlen, die Sie in den Zulassungsstellen kostenfrei und zumeist online vornehmen können.