Kfz Rechtsschutzversicherung

Kfz Rechtsschutz

Was ist eine Rechtsschutzversicherung? Mit einer Rechtsschutzversicherung kann das Kostenrisiko eines Rechtsstreites in der abgeschlossenen Sparte versichert werden.

Schon der normale Rechtsstreit vor Gericht kann so viel Geld kosten, das er von vielen, obwohl sie eigentlich Recht hätten, aus Kostengründen gescheut wird. Rechtsanwalt, Gericht und oft auch noch Gutachter kosten oft ein Vermögen, Was die Kfz Rechtschutzversicherung nach Deckungszusage übernimmt. Der Versicherungsnehmer muss sich in der Regel um nichts mehr kümmern und kann den Sachverhalt einem Anwalt übergeben.

Wozu wird eine KFZ Rechtsschutzversicherung benötigt?

Die gestiegene Verkehrsdichte und auch die immer teureren Auto führen dazu, dass beim Unfall die Schadenshöhe immer weiter steigt. Dazu kommt, dass die Polizei beim Unfall immer ein Protokoll aufnimmt, was nur den Hergang erläutert. Die Schuldfrage wird in der Regel offen gelassen und muss in sehr vielen Fällen vor dem Richter geklärt werden. Das bedeutet sehr oft teuere Sachverständige, Unfallrekonstruktionen und vieles mehr.

Kfz Rechtsschutz besonders bei Vielfahrer

Besonders Vielfahrer sind hier sehr schnell in einen entsprechenden Prozess verwickelt. Finanzielle unabhängig macht hier die KFZ Rechtsschutzversicherung, die die Kosten bis zur abgeschlossenen Versicherungsobergrenze übernimmt. Viele Versicherer bieten die KFZ Rechtsschutzversicherung auch mit Selbstbeteiligungen an, so dass auch der Beitrag geringer wird und geringere, überschaubare Kosten selbst übernommen werden können.
Der Versicherungsschutz der Kfz Rechtsschutz gilt europaweit, eingeschlossen sind auch die angrenzenden Mittelmeerländer.